3. Runde im Ossipokal – Mamburg in der Favoritenrolle

Am kommenden Sonntag geht es für unseren „He kummt“ um den Einzug in das Finale im Ossipokal. Gegner ist Mamburg. Auch wenn wir auf eigener Strecke werfen dürfen, ist Mamburg in dieser Begegnung leicht in der Favoritenrolle.

Unsere männliche Jugend A ist auf eigener Strecke schwer zuschlagen. Diese Begegnung könnte die entscheidende werden. Die Gäste konnten bereits in Neuwesteel unter Beweis stellen, dass sie auswärts stark sind. Sie gewannen dort ganze 9 Schoet. Unsere Vize-Kreismeister muss sein ganzes Können abrufen, damit dieser Punkt an Holtgast geht.

Für unsere jüngsten wird es wohl ein ähnlich laufen wie vor zwei Wochen. Da man altersbedingt noch längst nicht mit der C-Jugend mithalten kann, wird Mamburg diesen Punkt locker einfahren können. Die Gäste reisen mit einer C-Jugend an, die in der Saison nicht eine Niederlage einstecken musste und auch in Neuwesteel deutlich gewinnen konnte.

Die Begegnung der Frauen I wird spannend werden. Der deutliche Sieg in der zweiten Runde im Ossipokal gegen Eversmeer lässt auch für diesen Sonntag auf einen Punkt hoffen. Mamburg trat im letzten Jahr in der Bezirksklasse an. Hier holten sie auswärts 6 Punkte, in Neuwesteel reichte es für Mamburg dennoch nicht zu einem Punkt. Obwohl die Gastgeberinnen „nur“ in der Kreisliga antreten. Für unsere Frauen wird es ein erster Härtetest für die Aufstiegsrunde in drei Wochen werden. Mamburg bleibt aufgrund der Bezirksklassenzugehörigkeit hier in der Favoritenrolle.

Der Punkt für die Männer II wird sich wahrscheinlich ebenfalls Mamburg sichern. Erst vor drei Wochen, am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison, war Mamburg zu Gast bei unserer Männer II. Hier gewannen die Gäste deutlich. Doch zumindest in einer Gruppe konnten unsere Männer II standhalten und sogar einen Schoet gewinnen. Im Pokal bleibt vieles möglich. Vielleicht kann unsere Männer II den Heimvorteil an diesem Sonntag besser ausnutzen.

Der Favorit auf den Punkt bei den Männer I sind unsere Mannen. Auch sie konnten gegen Eversmeer einen deutlichen Sieg einfahren. Die Gäste aus Mamburg kennen sich auf unserer Strecke zwar aus. Doch zu holen gab es für die Gäste in den letzten Jahren nichts. Das letzte Aufeinandertreffen liegt bereits zwei Jahre zurück. Hier gewann unsere Männer deutlich mit 22 Schoet. Die letzte Niederlage unserer Männer I gegen Mamburg war im Jahr 2009.

Kommentare sind geschlossen.