Alle Jugendmannschaften können gewinnen

Weibliche Jugend E gewinnt 12 Schoet 

Gegen Esens/Moorweg konnte unsere weibliche Jugend E einen deutlichen Heimsieg feiern. Mit 12 Schoet und 46 Metern schickte man die Gäste wieder auf die Heimreise. Dabei konnte man bereits in den ersten Runden den Grundstein für diesen hohen Erfolg legen. Schnell war der Ausgang dieser Begegnung geklärt. Nun ist man auf dem zweiten Tabellenplatz. Mit einem Sieg am nächsten Wochenende will man diesen verteidigen.
In der zweiten Begegnung der Saison konnte unsere männliche Jugend Fzwei Punkte sichern. Auch sie konnten ihre Begegnung auf heimischer Strecke deutlich gestalten. Für unsere Jungs ein toller Erfolg. Westeraccum wurde mit 10 Schoet und 15 Metern abgefertigt.
Auch unsere männliche E konnte sich an diesem Samstag über zwei Punkte freuen. Gegen Dunum/Brill konnte man zwar nicht an die Leistung aus der Begegnung gegen Utarp/Schweindorf anknüpfen. Bereits am Start konnten man sich einen Vorsprung erarbeiten, diesen hat man aber leichtfertig wieder abgegeben.  Mit einem tollen Schlussspurt konnte man dennoch die Punkte in Holtgast halten. Im Ziel betrug der Vorsprung 3 Schoet und 6 Meter.
Ebenfalls erfolgreich war unsere Spielgemeinschaft in der männlichen Jugend D. In Mamburg konnte man nach zwei Niederlagen zum Auftakt, die ersten Punkte der Saison einfahren. Mit diesem Sieg konnte man in der Tabelle an Mamburg vorbeiziehen, welches immer noch ohne Punkte ist. Für unsere Jungs heißt es am nächsten Sonntag nachlegen. Dann geht es gegen Neugaude.

Frauen II holen ersten Punkt in der Landesliga

Der Saisonstart unserer Frauen I in der Bezirksklasse ist eindeutig geglückt. Mit dem Heimerfolg gegen Schirumer-Leegmoor, konnte man sich über den zweiten Saisonsieg freuen. Dabei startete die Holzgruppe verhalten, konnte sich im Verlauf aber steigern. Die Gummigruppe startete gewohnt stark und ging früh in Führung. Doch auf der Rücktour konnte man die gute Leistung nicht aufrecht erhalten. Dennoch reichte es im Ziel zum Heimsieg. In Holz gewann man mit einem Schoet, in Gummi waren es 3 Schoet.
In Roggenstede musste sich unsere Zweite knapp geschlagen geben. Die Gastgeber konnten allerdings nur mit der Holzkugel überzeugen. Hier gewannen sie mit 4 Schoet und 32 Metern. Mit der roten Kugel hatten unsere Frauen das bessere Ende für sich. Allerdings reichten die gewonnen 59 Metern nicht zum erhofften Punktgewinn. Am nächsten Samstag will man nun gegen Ostbense die ersten Punkte der Saison einfahren.
Am Samstag konnte unsere dritte Frauen I Mannschaft wieder  Heimstärke beweisen. Nachdem die ersten Begegnung auf eigenem Geläuf in die Hose ging, konnte man nun gegen Bensersiel in beiden Mannschaftsteilen gewinnen. Mit der Holzkugel konnte man gegen die Gäste vom Siel mit 2 Schoet und 26 Metern gewinnen. Mit der roten Kugel war es ein Schoet und 67 Meter. Durch den zweiten Saisonerfolg konnte man in der Tabelle auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken.

In Theener konnte unsere Frauen II die ersten Punkte der Saison einfahren. In einer spannenden Begegnung konnte keine der Mannschaften einen entscheidenden Vorsprung erarbeiten. Die Führung wechselte öfters hin un her. Im Ziel fehlten unserer Frauen II Mannschaft dann 36 Meter zum doppelten Punktgewinn. Dennoch ist dieser Punkt sehr wichtig. In Berdum will man am Samstag nachlegen.
Auch unsere zweite Frauen II konnte sich über einen Punkt auf fremder Strecke freuen. In Roggenstede entwickelte sich ebenfalls einen spannende Partie, in der beide Mannschaften hätten gewinnen können. Die Gastgeberinnen konnten ihren Heimvorteil nicht ausnutzen. Unsere Frauen II zeigte sich in einer guten Verfassung und nahm hochverdient einen Punkt aus Roggenstede mit.
Die Frauen III Riege konnte im Nachbarschaftsduell doppelt punkten. Im Duell gegen Fulkum nahm die Mannschaft um Ingrid Siebelts das Heft des Handelns in die Hand und konnte sich nach und nach einen kleines Polster erkämpfen. Im Ziel betrug der Vorsprung dann 3 Schoet und 33 Meter.

Niederlagen für Männer I und Männer II

In Victorbur setzte es für unsere Männer I die zweite Saisonniederlage. Bereits wie im letzten Jahr konnte nur die Gummi II in Victorbur gewinnen. In den anderen Mannschaftsteilen war es zwar insgesamt nicht so deutlich, unsere Gummi II konnte den Rückstand nur noch verkürzen. Im Ziel betrug der Rückstand dann 5 Schoet und 107 Meter. Am kommenden Spieltag muss auf eigener Strecke gegen Wiesederfehn ein Sieg her.

Auch unsere Männer III Mannschaft konnte keinen Sieg einfahren. In Westeraccum setzte es eine deutliche Niederlage. Beide Mannschaftsteile verloren. Im Ziel konnten sich die Gastgeber über einen Erfolg von 9 Schoet und 47 Metern freuen. Durch diese Niederlage ist man auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht. Am nächsten Spieltag haben unsere Männer III spielfrei.

Kommentare sind geschlossen