Bei „He kummt“ kommt keine Langeweile auf

Bericht: Gerhard Frerichs, Anzeiger für Harlingerland vom 22.04.2016

Nach dem sportlichen Aufstieg der Holtgaster Frauen I in die ostfrieslandweite Boßel-Bezirksklasse soll am 30. April ab 18 Uhr beim Gemeindezentrum „Haltestelle“ Maibaum gefeiert werden. Ab dem 20. Mai ist der Traditionsverein „He kummt“ dann Gastgeber für alle Boßeler auf Esenser Kreisebene. Bis zum 29. Mai werden an fünf Wertungstagen auf der Coldewinder Straße die neuen Kreismeister ermittelt.

„He kummt“-Vorsitzender Thorsten Stielfsen, Festausschussvorsitzende Ina Janssen sowie die vielen fleißigen Helfer im Klootschießer- und Boßelerverein haben in den kommenden Wochen viel Arbeit, aber auch etliche fröhliche Stunden vor sich. Bereits am Sonntag, 24. April, beginnen die Vorbereitungen zum „Dörpmaiboom“. Ab 11 Uhr treffen sich die Vereinsmitglieder bei der „Haltestelle“, um das Tannengrün zu holen, die Kränze zu binden und den Rosenschmuck anzufertigen.

Eine Woche später startet dann um 18 Uhr die große Feier für Jedermann. „Wir werden zuvor wieder bei der Haltestelle ein großes, vor Wind geschütztes Areal herrichten mit Zelt, Getränkewagen, Imbissstand und Feuerstätte. Da wird dann um 18 Uhr der Maibaum in die Mitte aufgestellt“, informiert Thorsten Stielfsen. Selbstverständlich wurde für die jüngsten Besucher auch wieder die große Hüpfburg organisiert.

Um die Einzelmeisterschaften auf Kreisebene durchzuführen, die am 20. Mai beginnen, haben die „He kummtler“ noch jede Menge zu tun. Stielfsen: „Schließlich wollen wir für die Werfer im Alter von sechs bis über 80 Jahre aus den 26 Vereinen des Kreisverbandes gute Gastgeber sein“. Ferner weist der „He kummt“-Vorsitzende darauf hin, dass zu den Wettkampfzeiten an den fünf Austragungstagen die Coldewinder Straße bis zur Utgaster Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt sein wird.

Kommentare sind geschlossen