Bittere Niederlage für unsere Männer I

Weibliche Jugend E weiter ohne Punktverlust

Auch Stedesdorf konnte unsere Mädels in der weiblichen Jugend E nicht aufhalten. Nach diesem erneutem Auswärtserfolg ist unseren Mädels die Kreismeisterschaft fast nicht mehr zu nehmen. Vom Start weg konnten unsere E-Jugend diese Begegnung dominieren. Zwar konnten die Gastgeberinnen zwischenzeitlich den Rückstand verringern, doch war der Sieg nie gefährdet. Bei jetzt sechs Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten, kann man am nächsten Spieltag bereits die Kreismeisterschaft einfahren.

Unsere männlichen Jugend F hat die Begegnung gegen Westeraccum verschoben.
Wieder verlor unsere Spielgemeinschaft in der männlichen Jugend D nur sehr knapp. In Stedesdorf gab es keine Revanche für die knappe Hinrundenniederlage. Unsere Jungs erwischten einen guten Tag, doch der Gastgeber hatte immer eine bessere Antwort parat. Lange war die Partie ausgeglichen. Stedesdorf konnte mit dem Holzkloot dann aber einen kleinen Vorsprung erarbeiten, den sie dann auch ins Ziel retteten. Weiterhin müssen unsere Jungs auf den ersten Sieg in der Meisterrunde warten.

Frauen III überraschen beim Tabellenzweiten

Unsere Frauen I Mannschaft hatte am Samstag mit Personalproblemen zu kämpfen. Dennoch wollte man beide Punkte in Holtgast halten. Doch die Gäste aus Mamburg konnten die Personalprobleme ausnutzen. Mit einer guten Leistung haben sie sich einen Punkt erkämpft. Für Mamburg war es ein wichtiger Punktgewinn im Kampf um den Klassenerhalt. Unsere Frauen I verpasste es, an Middels in der Tabelle vorbeizuziehen, da diese ebenfalls nur Unentschieden warfen.
Gegen Roggenstede gab es für unsere Zweite den erhofften Heimerfolg. Bereits wie in der Hinrunde war diese Begegnung sehr knapp. Während die Gäste in Holz klar den Ton angaben, war es unsere zweite Mannschaft, die mit der Gummikugel einen deutlichen Vorsprung erarbeiten konnte. In der Endabrechnung reichte es zum doppelten Punktgewinn für unsere Frauen I. Roggenstede wird sich ärgern, da sie den Sprung auf Platz zwei verpassten. Mit diesem Heimerfolg haben unsere Werferinnen den Anschluss ans Tabellenmittelfeld hergestellt.
In Bensersiel setzte es für unsere dritte Frauen I Mannschaft eine deutliche Niederlage. Lediglich in einer Gruppe konnte man die Begegnung offen gestalten. Die Gastgeberinnen dominierten dagegen in der Gummigruppe nach belieben und vergrößerten ihren Vorsprung Runde um Runde. Bensersiel konnte somit in der Tabelle aufschließen und liegen nun Punktgleich mit unserer Frauen I auf dem zweiten Tabellenplatz.

Gegen Berdum reichte es für unsere Frauen II auf eigener Strecke nur zu einem Unentschieden. Keine der Mannschaften konnte sich einen entscheidenen Vorsprung erspielen. Beide Teams neutralisierten sich von Anfang an. Daher ist es auch wohl ein gerechtes Unentschieden. Während unsere Frauen II sich in der Tabelle um einen Platz verbessern konnte, freute sich auch Berdum, da sie den Vorsprung auf die Abstiegsplätze vergrößern konnten.
Für unsere zweite Mannschaft gab es in Neugaude eine Niederlage. Unsere Frauen verstanden es, die Gastgeberinnen unter Druck zu setzen. Doch die Werferinnen aus Neugaude hielten diesem Stand und brachten einen kleinen Vorsprung von zwei Schoet ins Ziel. Unsere Zweite ist in der Tabelle nun auf den siebten Tabellenplatz abgerutscht, da Roggenstede gegen den Tabellenführer Willmsfeld punktete.

Unsere Frauen III Mannschaft konnte beim Tabellenzweiten in Negenmeerten zwei Punkte holen. Eine sehr knappe Angelegenheit, diesmal mit dem besseren Ende für unsere Frauen III. Erst kurz vor dem Ziel entschied sich diese Begegnung, da Negenmeerten zu viele Fehler machte, die unsere Frauen prompt ausnutzten. Mamburg ist durch den Erfolg unserer Frauen somit vorzeitig Staffelsieger. Am nächsten Spieltag treffen unsere Damen auf den neuen Staffelsieger.

Männer II auf eigener Strecke erfolgreich

Ein ganz bitterer Vormittag für unsere Männer I. In Wiesederfehn setzte es eine 20 zu 0 Niederlage. Bereits im Wendebereich zeichnete sich eine deutliche Niederlage ab. Nur wenige unserer Werfer hatten an diesem Tag Normalform erreichen können. Besonders bitter ist die Höhe der Niederlage. Dadurch ist man nicht nur in der Tabelle auf den achten Platz gerutscht, auch das Scheotverhältnis ist deutlich im Minus. An den kommenden Spieltagen muss unbedingt gewonnen werden.

Unsere Männer II erwischten ebenfalls keinen guten Tag. Doch gegen Dunum/Brill reichte es trotzdem zu einem Heimerfolg. Eigentlich hätte keine der Mannschaften einen Punkt verdient gehabt, entsprechend knapp war das Ergebnis. Das Mittelfeld in der Kreisliga rückt somit näher zusammen. Unsere Männer haben nur noch einen Rückstand von zwei Punkten auf Dunum/Brill.

 

Kommentare sind geschlossen