Frauen I gegen Esens-Moorweg in der Favoritenrolle

Weibliche Jugend E will Tabellenführung ausbauen


In Utarp/Schweindorf will unsere weibliche Jugend F die Siegesserie ausbauen. Gegen die Zweite aus Utarp/Schweindorf sind sie klarer Favorit. Die Gastgeber konnten bisher lediglich gegen das Schlusslicht Negenmeerten gewinnen. Wenn unsere Mädels an die Leistungen der Vorwochen anknüpfen können, ist ein Sieg sehr wahrscheinlich. Der souveräne Sieg vom letzten Samstag sollte zusätzliche Motivation geben.
Auf eigener Strecke versucht auch die männliche Jugend F von „He kummt“ doppelt zu punkten. Einfach wird dies jedoch nicht. Zu Gast ist der Tabellenzweite aus Stedesdorf. Die Gäste konnten gegen Utarp/Schweindorf punkten, während unsere Jungs sich am ersten Spieltag gegen diese knapp geschlagen geben mussten. Doch die zwei Siege aus den letzten beiden Begegnungen können Rückwind geben. Diese Begegnung hat keinen wirklichen Favoriten.
In Dunum trifft unsere männliche Jugend E auf das Schlusslicht. Die Gastgeber konnten bisher keinen Punkt einfahren. Für unsere Jungs wird dennoch nicht einfach in Dunum/Brill. Dass sie ebenfalls boßeln können, zeigte Dunum in Holtgast, wo unsere Jungs nur knapp gewinnen konnten. Damit man sich am Samstag über einen Sieg freuen kann, bedarf es einer Leistungssteigerung gegenüber der Vorwochen.
Mit einem Heimsieg könnte unsere Spielgemeinschaft in der männlichen Jugend D sich einen Platz in der Meisterrunde sichern. Am Samstag bekommt man es mit Mamburg zu tun, welches punktlos am Tabellenende steht. Wenn man diese Begegnung für sich entscheiden kann, steht man ziemlich sicher als Teilnehmer für die Meisterrunde fest, da nicht damit zurechnen ist, das Neugaude gegen Westeraccum gewinnt.
Die männliche Jugend A trifft im Duell auf die Kreismeisterschaft auf Mitfavorit Utarp/Schweindorf. Auf eigener Strecke muss dieses Begegnung unbedingt gewonnen werden. Ansonsten wird es sehr schwer werden sich die Kreismeisterschaft zu holen. Der Titelverteidiger reist mit Selbstbewusstsein an, im letzten Jahr gewannen sie drei von vier Begegnungen gegen unsere Jungs. In dieser Saison soll es besser laufen.

Frauen II vor Herkulesaufgabe in Reepsholt

Unsere Frauen I Mannschaft trifft am Samstag auf Esens-Moorweg. Sie sind in dieser Begegnung der Favorit, da die Gastgeber bisher noch ohne Punktgewinn am Tabellenende stehen. Unsere Frauen kennen die Strecke bereits aus vielen Begegnungen in der Kreisliga. Unterschätzen darf man die Gastgeberinnen aber nicht. Esens-Moorweg steht mächtig unter Druck und ist zum Siegen verdammt, sollten sie auch die vierte Begegnung auf eigener Strecke verlieren, könnte dies schon der Abstieg für sie bedeuten.
Für die zweite und dritte Mannschaft gibt es ein freies Boßelwochenende.

Unsere Frauen II stehen in Reepsholt vor einer fast unlösbaren Aufgabe. Der Aufsteiger präsentierte sich in den letzten Wochen in einer hervorragenden Verfassung. Hinzu kommt, dass unsere Frauen II ersatzgeschwächt anreisen werden. Ein Punkt für unsere Frauen II wäre schon ein großer Erfolg, scheint aber fast nicht möglich. Doch auch diese Begegnung muss erstmal geworfen werden. Dass unsere Frauen auch auswärts punkten können, zeigten sie in den letzten beiden Begegnungen, in denen unsere Frauen II hochklassigen Boßelsport zeigten.
Auch die zweite Mannschaft unserer Frauen II pausiert eine Woche.
Mit einer Begegnung auf eigener Strecke wird für unsere Frauen III das zweite Drittel der Saison eingeläutet. Gegen Negenmeerten ist durchaus ein Sieg auf eigener Strecke möglich. In der neutralen Runde musste man sich zwar noch denkbar mit einem Schoet geschlagen geben, doch mit dem Heimvorteil kann man die Gäste eventuell in die Knie zwingen. Mit doppeltem Punktgewinn würde man auch in der Tabelle an Negenmeerten vorbeiziehen.

Männer III können in Bensersiel befreit aufwerfen

Unsere Männer I Mannschaft ist trotz der Niederlage in der Vorwoche in Uttel noch voll im Plan. Damit dies auch so bleibt, muss gegen den starken Aufsteiger Norddeich auf eigener Strecke gewonnen werden. Auswärts konnte der Aufsteiger noch keine Punkte holen, präsentierte sich aber – bis auf der Begegnung in Uttel – durchaus stark. Unsere Männer I ist also gewarnt. Der bisherigen Auftritte waren auf eigener Strecke durchwachsen. Daher sollte man Sonntag an die Leistungen aus der Vorwoche in Uttel anknüpfen.

Die Männer II Abteilung am Sonntagmorgen auf Blomberg. In der letzten Woche konnte man Neuzugang Heiko Rosenbohm in die Holzgruppe integrieren. Nun will man Blomberg auf eigener Strecke wenigstens etwas ärgern. Im letzten Jahr verlief die Begegnung sehr einseitig. Da man in Blomberg in der Außenseiterrolle ist, hat man nichts zu verlieren und kann somit ohne Druck antreten.

In Bensersiel sind die Rollen ebenfalls klar verteilt. Während Bensersiel den Sieg fest einplant, werden unsere Männer III versuchen das Ergebnis im Rahmen zuhalten. In der letzten Saison verlor man diese Begegnung klar mit neun Schoet. Auf eigener Strecke präsentierten sich die Sieler bisher sehr souverän und stehen mit acht zu null Punkten auf Tabellenplatz eins.

Kommentare sind geschlossen