Frauen I gewinnen auch in Schirumer-Leegmoor

Weibliche Jugend E weiter auf Meisterkurs

In Eversmeer hatte unsere weibliche F-Jugend leider das Nachsehen. Die Gastgeberinnen überzeugte an diesem Tag mit guten Weiten und machten keine Fehler. Stattdessen nutzten sie die wenigen Fehler unserer Mädels konsequent aus. Entsprechend knapp war das Ergebnis am Ende. Nur zwei Schoet und 48 Meter betrug letztlich der Rückstand. Durch diese Niederlage ist das Thema Kreismeisterschaft sicherlich vom Tisch. Utarp/Schweindorf I wird sich den Vorsprung nicht mehr nehmen lassen. Für unsere Mädels geht es allerdings noch um die Vizemeisterschaft.
Auch Esens-Moorweg konnte unsere Mädels nicht stoppen. Auf eigener Strecke hatte der Tabellenletzte deutlich das Nachsehen. Bereits in den ersten Runden war der Ausgang dieser Begegnung entschieden. Im Ziel betrug der Vorsprung dann acht Schoet. Unsere Mädels haben ihren beruhigenden Vorsprung damit gegenüber den Tabellenzweiten aus Mamburg verteidigen können. Somit können sie sich bereits am nächsten Spieltag die Kreismeisterschaft sichern.

Die männliche Jugend E erlebte an diesem Spieltag einen bis zum Schluss spannenden Wettkampf. Früh musste man einen Rückstand hinterherlaufen. Erst auf der Wende konnte man ausgleichen und sogar noch mit einem Schoet in Führung gehen. Doch Dunum/Brill lies sich nicht unterkriegen und zeigte ebenfalls guten Boßelsport. So konnten sie ihrerseits den Rückstand noch kurz vor Schluss in einen Vorsprung drehen. An diesem Spieltag wollten unsere Jungs aber nicht als Verlierer von der Straße gehen. In der letzten Runde drehten sie wiederum die Partie und konnten einen knappen Sieg von einem Schoet und 39 Metern ins Ziel bringen.
Auf eigener Strecke konnte unsere Spielgemeinschaft in der männlichen Jugend D für eine kleine Überraschung sorgen. Gegen den favorisierten Tabellenzweiten konnten sie sich über einen Unentschieden freuen. Westeraccum hatte sich im Wettkampfverlauf nicht den nötigen Vorsprung herausarbeiten können. Unsere Jungs hatten immer eine Antwort parat. Die Spielgemeinschaft konnte sich somit den zweiten Punkt in der Meisterrunde sichern. Westeraccum wird sich dagegen ärgern, für sie ist es ein verlorener Punkt.
Mit einem Sieg bei der Spielgemeinschaft Willmsfeld/Roggenstede untermauerten unsere Jungs in der männlichen Jugend die Ambitionen auf die Vizemeisterschaft. Mit einer konzentrierten Leistung überzeugte unsere A-Jugend und nutzte die Fehler der Gastgeber um ihren Vorsprung auszubauen. Somit konnten sie einen Sieg von fünf Schoet ins Ziel bringen und den Rückstand auf den Tabellenführer aus Utarp/Schweindorf I auf vier Punkte verkürzen.

Frauen II holen wichtige Punkte im Abstiegskampf

In Schirumer-Leegmoor zeigte unsere Frauen I Mannschaft wiedermal eine gute Leistung. Da das minimal Ziel der Nichtabstieg mehr oder weniger erreicht wurde, konnte man in Schirumer-Leegmoor befreit aufwerfen; das taten sie dann auch. Mit der Gummikugel konnten unsere Frauen einen Vorsprung von 34 Metern ins Ziel bringen. Die Hoffnung auf einen Punktgewinn wuchs somit. Die Holzabteilung brachte dann sogar noch zwei Schoet und 48 Meter ins Ziel. Auswärts konnten unsere Frauen somit bereits sieben Punkte einfahren und bestätigten den guten vierten Tabellenplatz. Im obersten Tabellendrittel ist es sehr eng. Nur zwei Punkte trennen den ersten vom vierten Tabellenplatz, welchen unsere Damen zur Zeit innehaben.
Im Gemeindederby in Fulkum setzte es eine deutliche Niederlage für unsere Zweite. Fulkum dominierte die Begegnung vom Start weg und spulte ihr Programm ohne Fehler ab. Runde um Runde erhöhte sich entsprechend dann der Rückstand unserer Mannschaft. Ganze 14 Schoet musste man sich dann dem Gastgeber geschlagen geben. Für Fulkum ein wichtiger Sieg, da Thunum ebenfalls siegte. Unsere Zweite konnte durchatmen, als die Ergebnisse aus den anderen Begegnungen bekannt gegeben wurden. Der Vorsprung auf Platz sieben bleibt.
Die dritte Mannschaft konnte ihr Heimspiel gegen Dunum/Brill erfolgreich absolvieren. Mit der Holzkugel erwischte Dunum/Brill den besseren Start. Die Gäste konnten sich einen Vorsprung bereits wenige Runden nach dem Start erarbeiten. Doch die Holzgruppe kämpfte sich zurück und leistete sich keine Fehler mehr. So konnten sie noch einen Vorsprung von drei Schoet ins Ziel bringen. Die Gummigruppe erwischte einen besseren Start und lag früh mit zwei Schoet in Führung. Hier konnten die Gästen den Rückstand nur ein wenig aufholen. Unsere Frauen brachten einen Schoet Vorsprung nach Hause. In der Addition reichte es zu einem Sieg von fünf Schoet und 32 Meter.

Unsere Frauen II Mannschaft holte im Kampf um den Klassenerhalt einen wichtigen Heimsieg. Gegen Theener konnte man zwar knapp, aber verdient mit zwei Schoet gewinnen. Die Gäste rutschten durch diese Niederlage auf den letzten Tabellenplatz ab. Unsere Frauen II konnten in der Tabelle einen Platz gut machen und sind nun sechste. Insgesamt bleibt es in dieser Saison spannend. Zum Zweitplatzierten sind es nur drei Punkte, aber auch zum neunten Tabellenplatz sind es nur drei Punkte. Es bleibt also spannend.
Die zweite Frauen II Mannschaft musste eine bittere Niederlage einstecken. Nachdem man lange in Führung lag, konterte Roggenstede kurz vor dem Ziel und riss das Ruder noch rum. Die Gäste sicherten sich somit den unerwarteten Auswärtssieg. Unsere Frauen II verpassten es somit in der Tabelle an Dunum/Brill vorbeizuziehen. Roggenstede konnte dagegen den Rückstand auf unsere Frauen verkürzen.

Unsere Frauen III bleiben in den Gemeindederbys ungeschlagen. In Utgast reichte es an diesem Spieltag zu einem Unentschieden. Die Gastgeberinnen zeigten guten Boßelsport, konnten sich aber nicht entscheidend absetzen. Über den ganzen Wettkampf war die Begegnung spannend. Unsere Damen hatten immer eine Antwort parat, wenn die Gastgeberinnen eine gute Weite erzielten. Somit ist die Punkteteilung an diesem Spieltag gerecht.

Männer III revanchiert sich

Unsere Männer III Mannschaft konnte sich für die Niederlage in der Hinserie revanchieren. Gegen Westeraccum II war der Sieg im Vorfeld fraglich. Die Gäste überzeugten auf fremden Strecken oft und konnten schon einige Punkte einfahren. Dies bewies an diesem Tag auch die Holzabteilung der Gäste. Hier konnte Westeraccum einen Sieg im Meterbereich einfahren. 60 Meter brachten sie ins Ziel. Unsere Gummigruppe konnte den Heimsieg aber noch retten. Sie konnten einen sehr guten Wettkampf abrufen und brachten vier Schoet und 75 Meter mit ins Ziel. Durch diesen Heimerfolg konnten sich den Rückstand auf Westeraccum auf einen Punkt verkürzen.

Kommentare sind geschlossen.