Frauen I gewinnen Jahresauftakt gegen Middels

​Männliche Jugend F gewinnt gegen Fulkum
Für unsere weibliche Jugend F war der Jahresauftakt nicht sehr glücklich. Gegen den Tabellenführer aus Utarp/Schweindorf I konnte man leider keinen Punkt holen. Die Gäste machten somit einen großen Sprung in Richtung Meisterschaft. Unsere Mädels konnten aber Tabellenplatz zwei verteidigen, da Stedesdorf gegen die Zweite aus Utarp/Schweindorf patzte. Gegen Eversmeer muss am Samstag dann aber der erste Sieg des Jahres eingefahren werden, damit Stedesdorf nicht weiter heranrücken kann.
Unserer weiblichen Jugend E hat die Winterpause offensichtlich nicht geschadet. Nahtlos knüpft man an die Leistung der Hinrunde an. Gegen Blomberg gewann man deutlich mit acht Schoet und zwei Metern. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten konnten somit aufrecht erhalten werden und auch für das Schoetkonto wurde wieder einiges gemacht. Man ist weiterhin voll auf Meisterschaftskurs.

Auch unsere jüngste männliche Jugend kann den Lauf aus dem vergangenen Jahr fortsetzen. Gegen Fulkum konnte man auf eigener Strecke vier Schoet und 40 Meter gewinnen. Da auch Stedesdorf ihren ersten Wettkampf des neuen Jahres gewinnen konnte, bleibt der Vorsprung bei einem Zähler. Auch Utarp/Schweindorf konnte einen Sieg einfahren. Somit bleibt es in dieser Staffel spannend.
Für die männliche Jugend E setzte es auswärts eine deutliche Niederlage. In Blomberg verpatzten unsere Jungs den Start und waren somit bereits nach einer Runde zwei Schoet zurück. In der zweiten Runde fiel der dritte Schoet für die Gastgeber. Danach glichen sich beide Mannschaften aus. Auf der Wende konnte man zwischenzeitlich einen Schoet wieder herausholen, doch die Gastgeber drehten zum Schluss nochmal auf und holten drei Schoets. Im Endergebnis betrug der Rückstand dann 5 Schoet und 60 Meter. Am Samstag will man gegen Dunum/Brill auf eigener Strecke dann die ersten Zähler des Jahres einfahren.
In der männlichen Jugend A konnte unsere Mannschaft die Chance auf den Vizemeistertitel aufrecht erhalten. Auf eigener Strecke gewannen sie mit zwei Schoet und 104 Meter gegen Utarp/Schweindorf II. Dunum/Brill konnte am Samstag mit einer Überraschung dafür sorgen, dass die Meisterschaft auch noch nicht entschieden ist. Sie gewannen gegen Utarp/Schweindorf I. Am kommenden Spieltag will unsere Mannschaft diesen Patzer ausnutzen, um an den Tabellenführer heranzurücken. Utarp/Schweindorf I hat spielfrei und unsere A-Jugend Werfer treffen auf das Tabellenschlusslicht SG Willmsfeld/Roggenstede.

Frauen I 3. Mannschaft holt Punkt beim Spitzenreiter

In der Bezirksklasse hat unsere Frauen I Mannschaft einen großen Sprung in Richtung minimal Ziel Klassenerhalt gemacht. Mit dem Heimsieg gegen Middels hat sich fast jeglicher Abstiegssorgen befreit. Bereits jetzt hat man mehr Punkte eingefahren, als in der Saison, in der man abgestiegen ist. Mit der roten Kugel gaben unsere Frauen am Samstag den Ton an und gewannen deutlich mit 5 Schoet und 89 Meter. Die Gäste konnten mit der Holzkugel den Rückstand noch verringern, doch dies reichte nicht aus, um den Sieg unsere Frauen zu gefährden. In der Tabelle steht man weiterhin auf einem tollem viertem Tabellenplatz.
Unsere Zweite freute sich am Samstag ebenfalls. Sie holten gegen Nenndorf auf eigener Strecke einen Punkt. Somit ist der Start in die Rückrunde geglückt. Beide Mannschaften sind gut gestartet. Es entwickelte sich eine Begegnung auf Augenhöhe. So war auch das Ergebnis im Ziel gerecht. Eine Punkteteilung, mit der unsere Frauen gut leben können. Am nächsten Spieltag will man dann im Derby gegen Fulkum wieder doppelt Punkten.
Gegen den Spitzenreiter Utarp/Schweindorf III konnte unsere dritte Mannschaft einen Punkt holen. Dabei hatte der Gastgeber sicherlich beide Punkte fest eingeplant. In der Holzgruppe konnte sich der Gastgeber erst mal einen kleinen Vorsprung aufbauen, diesen konnten unsere Werferinnen allerdings wieder bis zum Ziel auf 77 Meter verringern. Unsere Gummigruppe erwischte an diesem Tag ebenfalls einen guten Tag und gewann ihre Begegnung sogar. Zwar auch nur im Meterbereich. Doch der Punkt war ihnen somit sicher.

In der Landesliga reichte es beim Tabellenzweiten leider nicht zu einem Auswärtserfolg. Schirumer-Leegmoor konnte seinen Heimvorteil ausnutzen und einen kleinen Vorsprung somit verwalten. Lediglich zwei Schoet und 84 Meter betrug der Rückstand. Unsere Frauen sind somit immer noch vom Abstieg bedroht. Zwischen Platz zehn und vier sind nur drei Punkte Differenz. Hier wird es sicher bis zum Ende der Saison spannend bleiben.
Beim KBV Willmsfeld war unsere zweite Mannschaft nah dran an einer Überraschung. Mit dem rotem Kloot konnte man gegen die Gelben einen Vorsprung von vier Schoet erarbeiten. Doch nach der Wende machte der Tabellenführer ernst und reduzierte den Rückstand kurzer Hand. Mit der Holzkugel gelang es den Gastgeberinnen sogar noch den Rückstand in einen deutlichen Vorsprung umzumünzen. Vier Schoet gewann der Gastgeber letztlich und verteidigte somit die Tabellenführung. Unsere Damen bleiben auf dem sechsten Tabellenplatz.

Unsere Frauen III verlor ihr Jahresauftakt ebenfalls. Auf eigener Strecke verlor man gegen Nenndorf mit zwei Schoet und fünf Metern. Eigentlich hatte man gehofft mit einem Sieg an den Gästen vorbeiziehen zu können, doch die präsentierten sich in einer hervorragenden Verfassung. Das Aufbäumen unserer Mannschaft kam leider etwas zu spät. Nenndorf konnte verdient beide Punkte entführen.

Die Wettkämpfe der männlichen Jugend D, sowie die der Männer I, II und III mussten witterungsbedingt abgesagt werden.

Kommentare sind geschlossen