Frauen I weiter im Aufstiegsrennen

Weibliche Jugend E beendet Saison auf dem dritten Platz
Am zweiten und entscheidenden Wettkampftag der Finalrunde konnte unsere weibliche Jugend E den Rückstand auf den erstplatzierten Blomberg leider nicht mehr aufholen. Der neue Kreismeister kommt aus Blomberg. Vize wurde Eversmeer. Unsere Mädels konnten mit einer guten Leistung den dritten Platz verteidigen und können mit diesem Ergebnis sehr zufrieden sein.

Unsere weibliche Jugend D konnte sich ebenfalls über einen sehr gute Saison freuen. Zur Kreismeisterschaft hat es leider nicht gereicht. Westeraccum dominierte in dieser Kreisliga und beendete die Saison ohne Punktverlust. Gratulation an unsere Mädels zur Vizemeisterschaft!

Frauen II verpassen den Sieg denkbar knapp

Ergebnis 1,019 : 0 – Gegen Theener entwickelte sich eine sehr spannende Begegnung. Beide Mannschaften zeigten guten Boßelsport. Theener konnte dann im Wendebereich mit zwei sehr guten Würfen einen Vorsprung erkämpfen. Die Holzgruppe war innerhalb einer Runde mit drei Schoet ins Hintertreffen geraten. Die Gummigruppe verlor ihren Vorsprung ebenfalls. In den folgenden Runden konnte unsere Holzgruppe den Rückstand bis auf einen Schoet reduzieren. Zwei Runden vor Schluss hatte Theener in der Gummigruppe dann Nerven gezeigt und gab den sicher geglaubten Sieg aus der Hand. Unsere Gummigruppe konnte noch zwei Schoet ins Ziel bringen und sicherte somit beide Punkte für „He kummt“.
Ergebnis 9,024 : 0 – Eine deutliche Niederlage gab es für unsere zweite Mannschaft zum Saisonabschluss. In Nenndorf entwickelte sich von Beginn an eine deutliche Partie. Die Gummigruppe der Gastgeberinnen zeigte eine erstklassige Leistung und gewann allein über sechs Schoet. Die Holzgruppe fügte weitere drei Schoet für die Nenndorferinnen hinzu. Die Saison hat man auf dem fünften Tabellenplatz beendet.
Ergebnis
Ergebnis 0 : 1,096 – Weiter darf unsere 4er Gruppe auf die Meisterschaft hoffen. Doch sie wird immer unwahrscheinlicher. Während unsere Frauen ihre Hausaufgaben machten und einen knappen Erfolg in Bensersiel einfuhren, konnte auch der Tabellenführer aus Utarp-Schweindorf einen Sieg feiern. Somit reicht ein Punkt am letzten Spieltag auf eigener Bahn gegen Fulkum um die Meisterschaft klar zu machen. Unsere Mannschaft wird versuchen mit einem Sieg gegen Willmsfeld die Vizemeisterschaft zu sichern.

Ergebnis 0,099 : 0 – Knapper kann eine Begegnung kaum zu Ende gehen. Lediglich ein Meter fehlte unserer Frauen II Mannschaft gegen Dietrichsfeld zum Heimsieg. Dabei schien die Begegnung zwei Runden vor dem Ziel eigentlich entschieden. Bis zur Wende war dieser Wettkampf offen. Beide Mannschaften konnten sich nicht entscheidend absetzen. Mit dem Holzkloot konnte unsere Mannschaft jedoch einen Vorsprung herausarbeiten und schien als der sichere Sieger. Doch die Gäste bewiesen Moral und zwangen durch gute Weiten unsere Frauen II zu Fehlern. Diese Punkteteilung war unnötig.
Ergebnis 0 : 2,029 – Gegen Utarp-Schweindorf zeigte unsere zweite Mannschaft eine gute Leistung. Doch zum Punktgewinn reichte es gegen den Tabellendritten dennoch nicht. Insgesamt wurden nur sehr wenige Fehler gemacht. Utarp-Schweindorf nutzte diese jedoch sofort zu ihren Gunsten aus. Doch so wirklich ausbauen konnten die Gäste diesen Vorsprung nicht. Bis zum Schluss blieb es daher spannend. Die Gäste erhalten durch diesen Sieg ihre Chancen auf die Vizemeisterschaft aufrecht.

Ergebnis 0 : 3,022 – Unsere Frauen III Mannschaft hat sich mit einer sehr guten Leistung und dem daraus resultierendem Auswärtssieg in Negenmeerten die Vizemeisterschaft sichern können. Im direkten Duell behielten unsere Werferinnen die Nerven und konnten einen knappen Erfolg verbuchen. Die Freude bei unserer Frauen III war zurecht sehr groß. Gratulation zur Vizemeisterschaft!

Männer I auf Schützenhilfe angewiesen

Ergebnis 3,078 : 0 – In Spekendorf gab es für unsere Männer I eine vermeidbare Niederlage. Gerade in der Gummi I wurden die Schoets zu leichtfertig abgegeben. Man kämpfte sich hier aber wieder zurück und konnte zwei Schoets aufholen. In den Holzgruppen fielen noch einige Schoets in den letzten Kurven vor dem Ziel. Doch sollte es nicht zum erhofften Punktgewinn für unsere Männer I reichen. Nun ist unsere Mannschaft auf Schützenhilfe aus Großheide angewiesen. Sie müssen gegen Wiesederfehn punkten, damit man noch aufsteigen kann. Vorausgesetzt unsere Männer I gewinnen auf eigener Strecke gegen Ludwigsdorf, die nun vorzeitig den Aufstieg und die Meisterschaft sicher haben.

Ergebnis 0 : 0,145 – Unsere Männer II schafften es erneut nicht gegen das abgeschlagene Schlusslicht doppelt zu punkten. In Mamburg fehlten schließlich fünf Meter zum Auswärtssieg. Die Holzgruppe spulte ihr Programm ab und brachte drei Schoet Vorsprung ins Ziel. Unsere Gummigruppe schaffte dies nicht. Die Gastgeber konnten hier mit zwei Schoet und 31 Meter gewinnen. Mit dem letzten Wurf sicherte sich Mamburg II somit doch noch einen Punkt.

Kommentare sind geschlossen