Frauen II auf eigener Strecke gegen Spekendorf

Männliche Jugend F und E haben spielfrei

In der weiblichen Jugend trifft unsere Mannschaft auswärts auf Stedesdorf. Mit einem Sieg will man das Punktekonto wieder ausgleichen. Gegen den Tabellenletzten sollte ein Sieg möglich sein. Stedesdorf ist noch punktelos und will dies natürlich auch ändern. Die bisherigen Ergebnisse sprechen allerdings für unsere Mädels.
Auf unsere E Jugend wartet auswärts wieder eine schwierige Aufgabe. Auf neutraler Strecke gewann Mamburg mit 3 Schoet. Die neutrale Runde ist beendet. Somit hat Mamburg am Samstag einen guten Heimvorteil. Doch auch für sie ist es somit die erste Begegnung auf heimischem Geläuf. Vielleicht kann man in Mamburg die ersten Punkte fahren.
Die weibliche Jugend A wird auswärts in Stedesdorf antreten. Die Gastgeberinnen sind noch ungeschlagen. Hatten allerdings auch erst 2 Begegnungen. In Utarp/Schweindorf und gegen Nenndorf auf eigener Strecke konnten sie gewinnen. Diese kleine Serie möchten unsere Mädels möglichst mit einem Auswärtssieg beenden. Gelingt dies, könnte man in der Tabelle weiter nach oben klettern.
Die männliche F und E Jugend haben spielfrei.
Für unsere A Jugend ist am Samstag bereits eine kleine Vorentscheidung in Sachen Meisterschaft möglich. Mit einem Sieg in Utarp/Schweindorf würde man den Vorsprung auf 4 Punkte anwachsen lassen. Dies will der Gastgeber natürlich unbedingt verhindern. Sie wollen sich für das letzte Jahr revanchieren. Für die Mannschaft um Dirk Emken heißt es somit volle Konzentration am Samstag.

Holtgast II auf eigener Strecke gegen Stedesdorf

In Eversmeer geht’s am Samstag für unsere Frauen I Mannschaft gegen den Tabellenfünften. Doch der Tabellenplatz sagt in dieser Saison nicht viel über die eigentliche Mannschaftsstärke aus. Eversmeer musste in dieser Saison bereits viele bittere Niederlagen einstecken. Mit einem Sieg gegen unsere Damen könnten wieder etwas näher an die Tabellenspitze rücken. Unsere Damen wollen dagegen die Tabellenführung weiter ausbauen und benötigen dazu unbedingt Punkte.
Die zweite Mannschaft ist im Heimkampf gegen Altharlingersiel klarer Außenseiter. Die Gäste konnten bereits öfter zeigen, dass sie auch auswärts durchaus in der Lage sind zu punkten. Vielleicht ist aber gerade diese Außenseiterrolle für unsere zweite Mannschaft genau das Richtige. Mit einem unerwartetem Sieg könnte man in der Tabelle eine großen Sprung nach vorne machen. Dazu muss am Samstag aber alles passen.

In der Landesliga wird es so langsam eng für unsere Mannschaft. Erst zwei Punkte konnte man in dieser Saison einfahren. Gerade auf eigener Strecke passte die Leistung in der Saison oft nicht. Am Samstag will man zur Heimstärke zurückfinden. Ein Sieg gegen Spekendorf wäre der perfekte Start für eine Aufholjagd. Ziel sollte sein, noch vor der Winterpause die Abstiegsränge zu verlassen. Doch Spekendorf kann durchaus auch aufwärts Punkte einfahren. So konnten sie unter anderem gegen den Vorjahresmeister Mamburg einen Punkt holen.
Unsere zweite Mannschaft trifft auf heimischem Terrain auf Stedesdorf. Der Tabellendritte ist hier Favorit. Gegen die dritte Mannschaft holte Stedesdorf auf eigener Strecke lediglich ein Unentschieden. Vielleicht ist für unsere zweite Mannschaft auf Coldewind trotz der Außenseiterposition mehr drin. Man kann befreit aufwerfen. Mit einem Punktgewinn könnte man die rote Laterne abgeben, die sollte für diese Truppe Motivation genug sein.
Die dritte Mannschaft hat spielfrei.

Kommentare sind geschlossen