Frauen II bei Tabellenführer zu Gast

Weibliche Jugend E benötigt hohen Sieg

Unsere weibliche Jugend startet am Samstag bereits in den vorletzten Spieltag. Sie treffen dabei auf eigener Strecke auf die noch ungeschlagene Mannschaft aus Blomberg. Bei der ersten Begegnung verlief die Begegnung recht einseitig. Die letzten Wochen sollten aber ein wenig Selbstvertrauen geben, um am diesen Spieltag die Begegnung offener zu gestalten.
Die Spielgemeinschaft in der männlichen Jugend F hat an diesem Samstag spielfrei.
Die Mädels in der E-Jugend brauch in Esens einen deutlichen Auswärtserfolg. Zur Zeit steht man auf dem dritten Tabellenplatz. Bensersiel und Westeraccum treffen im direkten Duell aufeinander. Daher können unsere Mädels mit einem Sieg die Ausgangsposition für die Finalrunden mit einem deutlichen Sieg erheblich verbessern.
Unsere männliche Jugend E holt am Samstagvormittag den Wettkampf gegen den Tabellenführer aus Westeraccum. Die Gäste haben bisher erst einen Punkt in der laufenden Saison abgegeben. Die Teilnahme an der Finalrunde ist Westeraccum nicht mehr zu nehmen. Unsere Mannschaft wird es gerade nach den Leistungen aus den letzten Wochen sehr schwer haben gegen Westeraccum zu bestehen.
In Mamburg geht es für unsere D-Mädels um die Vizemeisterschaft. Gelingt ein Sieg gegen den Tabellendritten, ist ihnen die Vizemeisterschaft so gut wie sicher. Weiterhin wartet man noch auf einen Ausrutscher von Westeraccum. Doch gegen Neuschoo wird sich der Tabellenführer sicher keine Blöße geben.
Beim Tabellenführer in Eversmeer stehen unsere Jungs der Spielgemeinschaft vor einer praktisch unlösbaren Aufgabe. In der C-Kreisliga haben die jetzigen Gastgeber bisher nur zwei Punkte abgegeben. Die restlichen Begegnungen auf eigener Bahn wurden deutlich gewonnen. Leider wird auch an diesem Spieltag kein anderes Ergebnis erwartet.

Frauen I 4er Mannschaft vor hoher Hürde

In der Bezirksklasse trifft unsere Frauen I Mannschaft auf Utarp-Schweindorf. Die Gäste stehen mächtig unter Druck und brauchen im Kampf um den Klassenerhalt jeden Punkt. Unsere Frauen Mannschaft kann dagegen befreit aufwerfen. Mit dem Abstiegskampf haben sie nichts zu tun, und auch um die Aufstiegsplätze sind schon vier Punkte entfernt.
In Roggenstede wird unsere zweite Mannschaft alles daran setzen, den Tabellenplatz gegen den direkten Verfolger zu verteidigen. Überzeugt hat der Gastgeber bisher noch nicht auf eigener Bahn. Die Begegnung in Holtgast konnte Roggenstede dagegen für sich entscheiden. Nun haben unsere Werferinnen die Chance sich dafür zu revanchieren.
Nach der Niederlage in Utarp-Schweindorf vor zwei Wochen will unsere 4er Gruppe nun wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Doch in Stedesdorf hängen die Trauben hoch. Bisher konnte nur der jetzige Tabellenführer dort gewinnen. Daher stehen auch unsere Frauen in der Pflichtig hier doppelt zu Punkten, will man dem Tabellenführer auf den Fersen bleiben.

In Reepsholt wartet auf unsere Frauen II der aktuelle Tabellenführer der Landesliga. Nachdem Upgant-Schott in Reepsholt einen Punkt holte und Spekendorf sogar gewann, streben auch unsere Werferinnen einen Punktgewinn an. Ein Punktgewinn wäre in Reepsholt keine Überraschung. Bereits öfter in dieser Saison konnten unsere Frauen II auswärts für spannende Wettkämpfe sorgen.
Unsere Zweite wird in Esens-Moorweg versuchen den ersten Saisonsieg auf fremder Bahn einfahren zu können. Die Gastgeber haben allerdings eine positive Bilanz auf eigener Bahn. Auch gegen Mannschaften aus den oberen Tabellenregionen konnten die Esenserinnen bereits punkten. Auf eigener Bahn reichte es damals gegen Esens-Moorweg zu einem Punkt.

Gegen Stedesdorf hat unsere Frauen III Mannschaft das Heimrecht. Nachdem Unentschieden in der Hinrunde soll nun mit dem Heimvorteil der nächsten Saisonsieg eingefahren werden. Das würde dazu führen, dass die Mannschaften in der Tabelle die Positionen tauschen. Der Verlierer dieser Begegnung wird die Hoffnungen auf den Titel begraben müssen.

Serienmeister Bensersiel zu Gast

Nach der mehr als durchwachsenen Vorstellung am Sonntag gegen Ostermoordorf müssen sich unsere Männer I Werfer nun voll auf Middels konzentrieren. Trotz des unnötigen Punktverlustes hat man weiterhin gute Chance auf die Aufstiegsplätze. Ein weiterer großer Schritt könnte mit einem Punktgewinn in Middels gemacht werden. Doch auch bei einer Niederlage sind die Hoffnungen auf den Aufstieg noch nicht ganz begraben.

Auf eigener Bahn will unsere Männer II mit einem Sieg den Tabellenplatz weiter verbessern. Mit dem Gast aus Utarp-Schweindorf II hat man noch eine Rechnung offen. Zweistellig wurde man in der Hinserie auf abgefertigt. Für diese deutliche Niederlage will man sich revanchieren.

Unsere Männer III sollten am Sonntag Schadensbegrenzung als Ziel haben. Zu Gast ist Bensersiel. Der Serienmeister steht auf in dieser Saison souverän an der Tabellenspitze und kann mit einem Sieg am Sonntag einen großen Schritt in Richtung Titelverteidigung machen. Das letzte Aufeinandertreffen endete in einem Debakel für unsere Werfer. Dieses mal sollte man es nicht erneut soweit kommen lassen.

Kommentare sind geschlossen