Frauen II treffen auf Spitzenreiter

Weibliche Jugend D will Tabellenführung verteidigen

Unsere weibliche Jugend F ist an diesem Spieltag spielfrei.

Die Spielgemeinschaft mit Bensersiel in der weiblichen Jugend E trifft auf eigener Bahn auf Stedesdorf. Die Gäste haben ihren bisher einzigen Auftritt auf fremdem Terrain siegreich gestalten können. Daher sollten unsere Werferinnen gewarnt sein. Die Ergebnisse aus den vorherigen Spieltagen lassen dennoch keinen Zweifel darüber aufkommen, dass unsere Mannschaft die Favoritenrolle einnimmt. Wollen wir mal hoffen, dass sie dieser auch gerecht werden.

Im Kampf um die Tabellenspitze geht es an diesem Wochenende für beide Mannschaften aus der weiblichen Jugend D. Während unsere erste Mannschaft als Tabellenführer in Mamburg antritt, reist unsere zweite Mannschaft zur Spielgemeinschaft Blomberg/Neuschoo. Die erste Mannschaft wird es gegen Mamburg aber nicht leicht haben. Die Gastgeberinnen haben zuhause bisher noch nicht einen Punkt liegen gelassen und nehmen daher erstmal die Favoritenrolle ein.
Bei der Spielgemeinschaft Blomberg/Neuschoo ist ebenfalls die Heimmannschaft der Favorit. Auch sie haben auf eigener Strecke eine makellose Bilanz und hoffen natürlich, dass unsere Erste in Mamburg nicht punkten kann. Ein spannender Spieltag für unsere beide Mannschaften.

In der Kreisliga der männlichen Jugend D ist Westeraccum auf „Coldewind“ zu Gast. Die Gäste brillierten bisher auswärts. Gewannen sieben Schoets in Blomberg, vier in Utgast. Bereits in den Vorjahren zeigten die Accumer, dass sie mit unserem Straßenverlauf gut zurecht kommen. Unseren Jungs ist aber durchaus mal eine Überraschung zuzumuten. Bei einem normalen Wettkampfverlauf wird aber Westeraccum wohl die Straße mit zwei Punkten verlassen.

In Utarp/Schweindorf trifft die männliche Jugend C auf einen machbaren Gegner. Die Gastgeber konnten in den Playoffs nicht punkten. Am Samstag wollen unsere Jungs natürlich nicht die Ersten sein, die gegen Utarp/Schweindorf II Punkte liegen lässt. Die Gastgeber mussten bisher deutliche Niederlagen auf heimischen Geläuf einstecken.

Frauen I zu Gast in Roggenstede

Am Samstag wollen unsere Frauen I nach der Niederlage in Menstede/Arle wieder ein Sieg einfahren. Zu Gast ist Leerhafe, welches zur Zeit auf dem vierten Tabellenplatz steht. Zwar haben unsere Frauen zuhause noch nicht verloren, die bisherigen Gegner zwangen unsere Werferinnen aber immer zu Höchstleistungen. Gegen Leerhafe will man diese Leistungen wieder abrufen und somit einen ungefährdeten Heimsieg einfahren. In der Vorsaison gewann man deutlich mit sieben Schoet.

Unsere Zweite trifft auswärts auf Roggenstede. Die Gastgeberinnen haben auf eigener Strecke ein ausgeglichenes Punktekonto. Gegen die Tabellenführerinnen aus Willmsfeld gab es eine Niederlage, gegen die Mannschaft aus Stedesdorf konnten sie gewinnen. Den bisher einzigen Erfolg auf fremdem Geläuf fuhr unsere Zweite beim Schlusslicht in Eversmeer ein. Will man weiterhin oben mitmischen muss man nun auch in Roggenstede beweisen, dass mit der Spitzengruppe Schritt halten kann.

In der Landesliga muss unsere Frauen II Mannschaft unbedingt zuhause punkten. Am Samstag wird sich die Mannschaft vom KBV Schirumer-Leegmoor vorstellen. Die Gäste haben auswärts noch nicht allzu viel gerissen. Mit unserer Strecke haben sie sich über die letzten Jahre aber angefreundet. Sie verloren immer nur knapp gegen unsere Frauen II. Unsere Mannschaft wird am Samstag weiter ersatzgeschwächt an den Start gehen. Von Anfang an heißt es daher volle Konzentration. Eine Niederlage darf man sich nicht erlauben, auch wenn die Personalsituation zur Zeit schlecht ist.

Unsere zweite Mannschaft trifft im direkten Duell um die Tabellenspitze auf Utarp/Schweindorf. Dabei hat Utarp/Schweindorf als Tabellenführer auch das Heimrecht. Die Gastgeberinnen gehen also als Favoritinnen in diese Begegnung. Unsere Werferinnen sind mit dem bisherigen Saisonverlauf mehr als zufrieden, mehr oder weniger unverhofft steht man zu Zeit auf dem zweiten Tabellenplatz. Auch gegen Utarp/Schweindorf will man die Punkte nicht einfach herschenken. Beide Mannschaften werden voll auf Sieg werfen.

In Ochtersum trifft unsere Frauen III auf den Tabellennachbarn. Der Tabellenvierte hat auf eigener Strecke bisher erst eine Niederlage einstecken müssen. Diese war gegen den Tabellenführer aus Mamburg. Die Gastgeberinnen konnte ansonsten auf eigener Bahn durchweg überzeugen. Richtig rund läuft es für unsere Mannschaft dagegen noch nicht auf fremdem Belag. Erst ein Punkt steht hier auf der Habenseite. Gegen Ochtersum wird es wohl nu

Kommentare sind geschlossen.