Frauen II triumphieren in Spekendorf

Gemischte Ergebnisse im Jugendbereich

Ergebnis 6,34 : 0 – Wie erwartet hatte unsere weibliche Jugend F in Blomberg einen schweren Stand. Die Blombergerinnen legten einen guten Start hin und konnten bereits nach wenigen Würfen einen Vorsprung heraus werfen. So war die Höhe der Niederlage im Ziel keine Überraschung mehr. Unsere Mädels hielten tapfer dagegen. Doch dies alles nutzte nichts. Blomberg gewann mit sechs Schoet.
Ergebnis 0 : 7,45 – Mit diesem deutlichen Erfolg in Nenndorf konnte unsere weibliche Jugend E den Vorsprung an der Tabellenspitze gegenüber das spielfreie Bensersiel ausbauen. Der erste Wettkampf, der nicht auf neutraler Strecke stattfand, war bereits vor der Wende entschieden. Mit überragenden Weiten legten unsere Jugendwerferinnen los wie die Feuerwehr. Im Ziel ein deutlicher sieben Schoet Auswärtserfolg.
Ergebnis 0 : 3,43 – Wieder eine unnötige Niederlage für unsere Werfer in der E-Jugend. Schnell geriet man drei Schoet in Rückstand. Diesen konnte man zwischenzeitlich aber wieder egalisieren. Doch Stedesdorf legte einen Schlussspurt hin. Das nötige Glück war an diesem Tag ebenfalls auf ihrer Seite. Zu viele Fehler auf unserer Seite bescherte Stedesdorf wieder eine drei Schoet Führung, die sie dann auch ins Ziel bringen. Das Ziel, den zweiten Platz in dieser Staffel zu erreichen, wird immer schwerer zu realisieren.
Ergebnis 18,000 : 0 – Für unsere männliche Jugend C gab es die erwartete deutliche Schlappe. In Westeraccum trumpften die Gastgeber mit ihrer Wurfstärke auf und ließen keine Zweifel aufkommen, wer die Strecke als Sieger verlassen würde. Westeraccum verteidigte die Tabellenführung, währen unsere Jungs in der Spielgemeinschaft auf dem siebten Tabellenplatz verweilen.

Zweite Mannschaft bringt Thunum erste Niederlage bei

Ergebnis 7,092 : 0 – Gegen den Aufsteiger aus Uttel hatten unsere Frauen I Werferinnen in der Bezirksklasse mit einem Punktgewinn geliebäugelt. Doch da hatten die Gastgeber etwas dagegen. Gerade ihre Gummigruppe erwischte einen Sahnetag und warf nahe an der Perfektion. Mit genau neun Runden gingen sie über die Ziellinie. Entsprechend deutlich fiel das Ergebnis hier aus. Auch mit dem Holzkloot brachte Uttel einen Vorsprung ins Ziel. Uttel verdiente sich somit beide Punkte. In der Tabelle stehen nun vier Mannschaften mit ach zu vier Punkten auf den Plätzen zwei bis fünf. Darunter auch unserer Mannschaft.
Ergebnis 6,084 : 0 – Thunum musste gegen unsere Zweite die erste Saisonniederlage einstecken; bleibt aber Tabellenführer da Neuschoo in Blomberg verlor. Dabei sah es zu Beginn gar nicht so gut aus für unsere zweite Frauen I Mannschaft. In der Gummigruppe legten die Gäste einen furiosen Start hin. Sie waren bereits nach drei Wurf zwei Schoet vor. Doch danach drehten unsere Werferinnen auf und ließen die Gäste nicht mehr zum Zug kommen. In der Holzgruppe erzielte der Gast noch ein Punktgewinn. Hier gewannen unseren Mädels lediglich 93 Meter. Die Gummigruppe konnte den frühen Rückstand noch in einem fünf Schoet Vorsprung ummünzen.
Ergebnis 5,066 : 0 – Auch unsere 4er Mannschaft konnte auf eigener Strecke einen Sieg einfahren. Gegen Neuschoo spulte unsere Gruppe ihr Programm gewohnt souverän ab. So konnte man den Vorsprung kontinuierlich anwachsen lassen. Auch nach der Wende änderten sich die Verhältnisse nicht. Der Tabellenführer konnte den Vorsprung ins Ziel retten und freute sich über einen deutlichen Heimerfolg.

Ergebnis 0 : 3,005 – Unsere Frauen II Truppe wuchs in Spekendorf über sich hinaus. Die Gastgeber, bisher noch ohne Punktverlust auf eigener Strecke, merkten schon in den ersten Runden, dass es an diesem Tag sehr schwer werden würde. Auf beiden Seiten wurde sehr guter Boßelsport gezeigt. Die wenigen Fehler, die Spekendorf machte, nutzte unsere Frauen II sofort zu ihrem Gunsten aus. So konnte man einen Vorsprung von drei Schoet und fünf Metern ins Ziel bringen. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze wuchs auf fünf Punkte an. Nun muss man auch zuhause zu dieser Stärke finden.
Ergebnis 2,026 : 0 – Knappe Niederlage in Neuschoo für unsere Zweite Mannschaft. Lange stemmte sich unsere Mannschaft gegen diese Niederlage. Neuschoo ließ sich aber nicht zu Fehlern hinreißen. Die Gastgeberinnen mussten an diesem Tag aber schon alle Register ziehen, um beide Punkte im Ort halten zu können. Neuschoo bleibt somit auf eigener Strecke weiter ohne Niederlage. Für unsere Frauen II bleibt die Strecke Richtung Willmsfeld weiterhin kein gutes Pflaster. Man ist nun auf dem achten Tabellenplatz.

Ergebnis 0 : 2,004 – Erste Niederlage in einem Derby seit über zwei Jahren für unsere Frauen III Mannschaft. Utgast präsentierte sich in einer tollen Verfassung und konnte diesen Wettkampf knapp mit zwei Schoet für sich entscheiden. Lange schien die Begegnung auf ein Unentschieden hinauszulaufen. Utgast jedoch wollte an diesem Tag beide Punkte mitnehmen und drehte mit der Holzkugel nach der Wende auf. Sie ließen nun nicht mehr locker und konnten somit einen kleine Vorsprung ins Ziel bringen.

Männer I holen sich Tabellenführung zurück

Ergebnis 10,004 : 0 – Auf eigener Strecke bleiben unsere Männer I Werfer ohne Punktverlust. Mit dem Heimerfolg gegen Middels konnten sich unsere Männer die Tabellenführung zurück holen. Middels schaffte es nur in der Gummi I Gruppe einen Teilerfolg einzufahren. Hier präsentierte sich unsere Gruppe nur mit einer durchwachsenden Leistung.  Nach vielen Führungswechseln konnten die Gäste 144 Meter Vorsprung ins Ziel bringen. Ausschlaggebend für diesen deutlichen Erfolg war aber die Holz II. Sie gewannen mit fünf Schoet und 120 Metern. Für Middels ist es die erste Saisonniederlage. Das Ziel unserer Männer bleibt weiterhin der frühestmögliche Klassenerhalt.

Ergebnis 17,075 : 0 – Der Tabellenführer aus Bensersiel gewann gegen unsere Männer III nicht wirklich überraschend sehr deutlich. Die Wurfkraft der Gastgeber war der unserer Mannschaft einfach überlegen. So konnte Bensersiel Runde um Runde den Vorsprung ausbauen. Beide Mannschaftsteile verloren deutlich. Mit der Holzkugel brachte Bensersiel sieben Schoet ins Ziel. Mit der roten Kugel waren es sogar zehn Schoet. “de Waterkant” steht weiter auf dem ersten Tabellenplatz mit einem Schussverhältnis von 74 zu 0.

Kommentare sind geschlossen