Frauen II wollen zum Saisonende ersten Heimsieg einfahren

Unsere Frauen I Mannschaft will den vierten Tabellenplatz verteidigen


Mit einem Sieg auf eigener Strecke gegen Menstede-Arle will unsere Frauen I Mannschaft die erfolgreiche Saison beenden. Gelingt dies, so kann man den vierten Tabellenplatz gegen über Schirumer-Leegmoor verteidigen, welches in Mamburg zu Gast ist. Die Begegnung in Menstede-Arle konnten unsere Frauen I bereits für sich entscheiden. Ein Unentschieden würde schon ausreichen um Platz vier verteidigen zu können.

Unsere Frauen II Mannschaft hat den Klassenerhalt noch nicht ganz in trockenen Tüchern. Zwar ist man zwei Punkte und 19 Schoet gegenüber dem Tabellenneunten im Vorteil. Um aber eventuellen Rechenspielchen vorzubeugen, sollte man am Samstag in Dietrichsfeld punkten. Dietrichsfeld ist auf eigener Strecke allerdings sehr stark und hat erst vier Punkte abgeben müssen. Doch in den letzten Jahren hat man sich immer teuer in Dietrichsfeld verkaufen können.

Unsere zweite Mannschaft will nun endlich den ersten Heimsieg einfahren. Gegen das Schlusslicht der Tabelle sollte es doch nun endlich mal klappen. Auf fremdem Terrain holte Eversmeer noch nicht einen Punkt. Auf eigener Strecke konnte Eversmeer aber so manches mal überraschen. Auch im Hinspiel gab es gegen unsere Frauen II ein Unentschieden. Daher heißt es am Samstag volle Konzentration, um den ersten Heimsieg einfahren zu können.

Männer II treten beim neuem Kreismeister an

Unsere Männer I wollen versuchen in Middels den sechsten Tabellenplatz zu verteidigen. Ein weiteres Ziel ist es, die Saison mit ausgeglichenem Punktekonto zu beenden. Dazu müsste man allerdings gewinnen. Außerdem hat man mit den Gastgebern noch eine Rechnung offen. In der Hinrunde gewann Middels die Begegnung in Holtgast. Beide Mannschaften haben nichts mehr zu verlieren. Es wird sicherlich trotzdem spannend.

In Utarp/Schweindorf trifft unsere Männer II Riege auf den neuen Kreismeister. Als Schlusslicht in der Tabelle ist unsere Männer II Mannschaft krasser Außenseiter. In der Vorsaison war das Ergebnis in Utarp/Schweindorf deutlich. Auch am Sonntag wird Utarp/Schweindorf sicher keine Zweifel aufkommen lassen, wer die Strecke als Sieger verlassen wird.

Auf einen starken Gegner trifft auch unsere Männer III. Nenndorf hat auf eigener Strecke in dieser Saison starke Leistungen gezeigt. Für unsere Mannschaft wird es also wohl sehr schwer werden hier an Punkte zu kommen. Für Nenndorf ist die Saison gelaufen, sie können sich weder verbessern, noch verschlechtern. Unsere Mannen brauchen allerdings noch Punkte um die Position gegenüber Mamburg verteidigen zu können.

Kommentare sind geschlossen