Frauenmannschaften starten in die Rückrunde

Auch die Jugendmannschaften stehen vor der Winterpause

Unsere weibliche Jugend F trifft am Samstag auf Stedesdorf. Auf eigener Bahn könnten sie den zweiten Saisonsieg einfahren. Stedesdorf konnte den Saisonauftakt aber deutlich für sich entscheiden. Gelingt unseren ganz jungen Werferinnen die Revanche, zieht man in der Tabelle an den Gästen vorbei.

Die männliche Jugend F (Spielgemeinschaft mit Fulkum) befindet sich bereits in der Winterpause.

Auf eigener Strecke wirft die weibliche Jugend E gegen Westeraccum. Auf neutraler Strecke war das Ergebnis recht knapp. Auch ein Blick auf die bisherigen Ergebnisse zeigt auf, dass es wohl bis zum Schluss spannend bleiben könnte.

In Utarp-Schweindorf bestreitet unsere männliche Jugend E den letzten Wettkampf vor der Winterpause. Die Gastgeber musste bisher immer deutliche Niederlage einstecken. Unsere Jungs werden alles daran setzen nach den zwei deutlichen Niederlagen in Folge gegen Utarp-Schweindorf wieder in die Erfolgsspur zu finden und zwei Punkte mit auf die Heimreise nehmen.
Die D-Jugend-Mädels und unsere Spielgemeinschaft in der männlichen C sind ebenfalls bereits in der Winterpause.

Frauen I 4er treffen im Derby auf Fulkum

In der Bezirksklasse trifft unsere Frauen I Mannschaft auf Fahne. Dabei haben unsere Werferinnen das Heimrecht. In Fahne gab es zum Saisonauftakt einen knappen Sieg. Zu Beginn der Rückserie soll das Ergebnis deutlicher ausfallen. Gelingt ein Sieg, kann man in der Tabelle weiter Plätze gut machen. Bis zum zweiten Tabellenplatz sind es nur zwei Punkte.

Unsere zweite Mannschaft überwintert auf dem vierten Tabellenplatz. Sie sind bereits in der Winterpause.

Auch für unsere 4er Gruppe startet die Rückrunde. Im Derby gegen Fulkum will man den Erfolg vom ersten Spieltag wiederholen. Fulkum ist am Samstag Gastgeber. Dennoch wird unsere Mannschaft die Favoritenrolle einnehmen. Auf fremden Terrain hat unsere Mannschaft noch keinen Punkt abgeben. Fulkum zeigte auf eigener Strecke dagegen noch keine konstante Leistung und musste bereits vier Punkte abgeben.

In der Landesliga trifft unsere Frauen II auf Mamburg. Für die unglückliche Niederlage zu Saisonbeginn will man sich revanchieren. Vier Siege aus den letzten vier Begegnungen sollte dazu genügend Rückenwind geben. Wenn man beide Punkte im Ort halten kann, kann man sich der Spitzengruppe dieser Liga anschließen.

Die zweite Mannschaft steh vor einer hohen Hürde. Zu Gast am Samstag ist Westeraccum. In Westeraccum gab es eine deutliche Niederlage. Da war die Wurfkraft der jetzigen Gäste vorteilhaft. Auf eigener Strecke hoffen unsere Frauen II nunmehr, dass sie in den Kurven ihren Heimvorteil ausnutzen können. Die bisher einzige Niederlage Westeraccums war in der Fremde. Dennoch wäre bereits ein Unentschieden eine Überraschung.

Auch unsere Frauen III treffen auf Westeraccum. Doch sie müssen in Westeraccum antreten. Die Vorzeichen in dieser Begegnung sind jedoch anders. Hier nehmen unsere Werferinnen die Favoritenrolle ein. Westeraccum ist auf eigener Strecke aber ein unangenehmer Gegner. Erst ein Punkte haben die Gastgeber hier abgegeben. Daher ist volle Konzentration angesagt.

Männer I weiter mit Personalproblemen

Während bei den Frauenmannschaften bereits die Rückrunde startet, steht bei den Männern ist der siebte Spieltag an.

Die Männer I Mannschaft trifft nach der zweiwöchigen Pause auf Ostermoordorf. Das Heimrecht dieser Begegnung wurde getauscht. Ostermoordorf ist aus der Bezirksliga abgestiegen. Damals holten sie auf eigener Strecke lediglich fünf Punkte. In dieser Saison läuft es auf eigener Bahn besser. Sie sind noch ungeschlagen. Daher wird es gerade mit der engen Personaldecke schwer für unsere Mannschaft. Daher hat man aber auch nichts zu verlieren und man kann frei aufwerfen.

Unsere Männer II wollen gegen Eversmeer die ersten Punkte auf fremden Terrain einfahren. Die Gastgeber haben zwar auf eigener Strecke eine positive Bilanz, doch richtig überzeugend waren sie bisher nicht. Unsere Mannen konnte allerdings auch noch nicht auswärts punkten. Der Heimsieg gegen Roggenstede sollte Rückenwind geben, um auch diese Begegnung für sich entscheiden zu können.

Auch unsere Männer III treten auswärts an. In Westeraccum haben aber auch sie zwei Punkte im Blick. Die Gastgeber haben auf eigener Strecke noch nicht punkten können. Dieses soll nun zugunsten eines Auswärtssieges ausgenutzt werden. Dennoch ist eine konzentrierte Leistung notwendig.

Kommentare sind geschlossen.