„He kummt“ startet in die neue Boßelsaison

Zum ersten Mal seit bestehen des Vereins starten drei Mannschaften im überregionalen Spielbetrieb.

Unsere Frauen I Mannschaft will in dieser Saison den Klassenerhalt schaffen. Bereits vor drei Jahren war man das erste Mal in die Bezirksklasse aufgestiegen. Damals ist man aber in der ersten Saison gleich wieder abgestiegen. Seitdem dominierte man zwar in der Kreisliga, doch der Aufstieg in dieser Saison zusammen mit Esens-Moorweg kam überraschend. Gegen Theener will man mit einem Heimsieg in die neue Saison starten. Die Gäste die vor zwei Jahren in die Bezirksklasse abgestiegen waren, verpassten den direkten Wiederaufstieg deutlich und mussten sich in der letzten Saison mit dem siebten Platz begnügen. Auswärts fuhren sie 4 Punkte ein. Beim letzten aufeinandertreffen gewann unsere Frauen I deutlich.

Die zweite Mannschaft trifft zum Saisonauftakt auf den Absteiger aus der Kreisliga Nenndorf. Auf eigener Strecke konnte Nenndorf nicht unbedingt überzeugen, was schließlich zum Abstieg führte. Unsere Zweite will einen Saisonstart wie im Vorjahr vermeiden. Sie holten in den ersten Begegnungen keine Punkte. Das soll möglichst am Samstag schon in Angriff genommen werden.

Unsere neu formierte dritte Mannschaft trifft auf Utarp/Schweindorf III. Auch Utarp/Schweindorf III startet in dieser Klasse neu. Auf unserer Heimstrecke hat unsere Dritte sicherlich den Heimvorteil, der dann aber auch genutzt werden muss.

Sechs Jugendmannschaften gehen für „He kummt“ an den Start

Im Vorfeld dieser Saison hat Jugenobfrau Wiebke kräftig die Werbetrommel für den Boßelsport gerührt, sodass man wieder mit 2 Mädchen- und 4 Jungenmannschaften an den Start gehen kann.

Die weibliche Jugend F, die im letzten Jahr eine tollen vierten Platz erreichte, trifft am Samstagnachmittag auf Negenmeerten. Negenmeerten, dass eine neue Mannschaft aufgebaut hat, hat Heimrecht. Unsere Mädels konnten in der letzten Saison auch auf fremden Straßen punkten. Vielleicht können sie ja mit einem Sieg starten.

Die weibliche Jugend E hat in dieser Saison sicherlich besser Karten, als in der vergangenen. Oft mussten sie sich geschlagen geben. Am ersten Wettkampftag der neuen Saison starten sie mit Heimrecht gegen Mamburg. Gegen die Gäste sahen unsere Mädels in der letzten Saison nicht schlecht aus. Einen Favoriten kann man nicht ausmachen.

Unsere männliche Jugend F ist komplett runderneuert. Bereits an den Übungsabenden hatten die Jungs viel Spaß am Boßelsport gefunden. In der Staffel I geht’s am Samstag auf eigener Strecke gegen Utarp/Schweindorf. In der letzten Saison trafen beide Mannschaften nicht aufeinander, da unsere Jungs damals in die zweite Staffel gelost wurden. Am Samstag gilt es für unsere Jüngsten erstmal etwas Wettkampfluft zu schnuppern.

Zum ersten Mal wird eine Jugendmannschaft von „He kummt“ an einer Playoff-Runde teilnehmen. Mit drei neuen Werfern ist auch unsere männliche E Jugend runderneuert. Sie treffen am Samstag auf heimischer Strecke auf Westeraccum. In der letzten Saison gewannen die Gäste deutlich. Auch am kommenden Spieltag wird Westeraccum Favorit sein.

Auch am Sonntagvormittag ist nach vielen Jahren wieder eine Jugendmannschaft von Holtgast unterwegs. Die männliche Jugend D ist eine Spielgemeinschaft mit „de Waterkant“ Bensersiel. In der D-Jugend wird es auch zu Saisonbeginn eine Playoff-Runde geben. Starten wird unsere Spielgemeinschaft in Neugaude.

Zu Saisonbeginn wird es in der A-Jugend gleich zum Schlagabtausch zweier Mannschaften kommen, die sich schon seit der F-Jugend gegenüber stehen. In Utarp/Schweindorf versuchen unsere Jungs den ersten Schritt in Richtung Meisterschaft zu machen.

Männer I starten beim Bezirksliga-Absteiger Spekendorf

Für unsere Männer I wird es von Anfang um die Wurst gehen. Ziel ist auch in dieser Saison der Klassenerhalt – möglichst etwas früher als in der abgelaufenen Saison. Leichter wird es aber nicht. Spekendorf hat in der letzten Saison lediglich 4 Punkte auf eigener Strecke abgegeben – diese allerdings auch nur an die beiden Tabellenersten. Ein Punkt wäre am Sonntag schon als ein Sieg zu werten.

In Roggenstede startet für unsere Männer II die Saison. Roggenstede belegte in der abgelaufenen Saison nur einen Platz vor unseren Männern. In Roggenstede konnten die Gastgeber in beiden Gruppen gewinnen. Insgesamt gibt es am Sonntagmorgen aber nicht unbedingt einen Favoriten. Kleinigkeiten könnten am Sonntag den Unterschied machen.

Ebenfalls auswärts beginnt für die Männer III die neue Saison. In Eversmeer trifft man auf den Tabellenletzten der Vorsaison. Beide Begegnungen konnten unsere Männer im letzten Jahr für sich entscheiden. Dennoch sollte man den Gastgeber nicht unterschätzen.

Kommentare sind geschlossen