Herzschlagfinale gegen Wiesederfehn

Männliche Jugend A darf weiter auf Vize-Meisterschaft hoffen 

Für unsere jüngsten gab es an diesem Wochenende leider keine Punkte. Die weibliche Jugend F musste sich auf eigener Strecke Bensersiel geschlagen geben. Dabei wiederholten die Gäste das Ergebnis der Hinrunde. Mit 6 Schoet konnten sie die Begegnung deutlich für sich entscheiden. Durch diese Niederlage musste man Esens-Moorweg in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Am nächsten Spieltag geht es zum Tabellenletzten nach Utarp/Schweindorf II.
Auch unsere weibliche E blieb ohne Punktgewinn. Gegen Mamburg hatte man sich nach dem Unentschieden in der Hinrunde einiges ausgerechnet. Doch die Gäste waren an diesem Tag die bessere Mannschaft. Mit 5 Schoet konnten die Mamburgerinnen die Partie für sich entscheiden. Unsere E-Jugend bleibt somit abgeschlagen auf dem sechsten Tabellenplatz.

Die männliche Jugend A hat mit dem Auswärtssieg in Thunum die Chancen auf die Vize-Meisterschaft gewahrt. Zwar konnte man in Thunum keinen deutlichen Sieg einfahren. Doch wichtig waren nur die zwei Punkte an diesem Samstag. Der theoretische Rückstand auf Altharlingersiel bleibt somit bei 4 Punkten. Doch im direkten Duell hat man noch die Chance diesen weiter zu verkürzen.
Die männliche Jugend E erlebte gegen Westeraccum einen rabenschwarzen Tag. Die Gäste überzeugten bis zur Wende und führten da bereits mit 5 Schoet. Bei unseren Werfern fehlte an diesem Tag die nötige Motivation. Ganze 9 Schoet betrug der Rückstand im Ziel. Die Gäste haben sich somit für das Remis in der Hinrunde eindrucksvoll revanchiert. Westeraccum kann somit noch von der Teilnahme an den Finalrunden träumen.

Frauen II punkten beim Titelaspiranten 

Unserer Frauen I Mannschaft fehlen zur Teilnahme an den Aufstiegsrunden nur noch 2 Punkte. Mit einem klarem Heimerfolg am Samstag konnte man die Tabellenführung am Samstag verteidigen. Unsere Gummigruppe konnte sich bereits nach wenigen Runden absetzen und führte bis zur Wende bereits mit 7 Schoet. Diesen Vorsprung konnte man bis zum Ziel dann aber nicht mehr vergrößern. Die Holzgruppe tat sich bis zur Wende schwer. Sie lagen hier ein Schoet hinten. Doch sie konnten das Ruder noch rumreißen und mit einem Schoet gewinnen. Im Ziel war es dann ein ungefährdeter Heimsieg.
Unsere zweite Mannschaft musste bei bis dato sieglosen Dunumerinnen eine bittere Niederlage einstecken. Während bei den Gastgeberinnen jeder Wurf passte, lief bei unserer zweiten Mannschaft nichts zusammen. In beiden Mannschaftsteilen verbuchte Dunum Siege. Dunum feierte also den ersten Saisonsieg und unsere Frauen verpassten es den Rückstand auf Altharlingersiel zu verkürzen, die in Willmsfeld verloren.

In der Landesliga der Frauen II konnte man gegen Mamburg einen Punkt erkämpfen. Die Gastgeber konnten sich bis zur Wende ein kleines Polster von 2 Schoet erarbeiten. Auf dem Weg zum Ziel konnten unsere Damen sich dann einen Schoet zurück kämpfen. Bis kurz vorm Ziel wechselte die Führung dann hin und her. Kurz vor dem Ziel sah Mamburg noch wie der sichere Sieger aus. Die Gastgeberinnen ließen dann aber einigen liegen. Dies nutzte die Mannschaft um Insa Weets sofort aus und konnte somit einen Punkt beim Titelaspiranten entführen. Der Vorsprung auf die Nichtabstiegsplätze beträgt weiterhin 3 Punkte.
Unsere dritte Mannschaft konnte sich am Samstag ebenfalls über zwei Punkte freuen. Gegen den Tabellennachbarn aus Stedesdorf war es eine enge Begegnung, die erst kurz vor dem Ziel zugunsten unserer Frauen II entschieden wurde. Oft wechselte die Führung zwischen den beiden Mannschaften. Beide Mannschaften zeigten guten Boßelsport. Im Ziel machte letztlich nur ein Schoet den Unterschieden. Mit diesem Heimerfolg konnte unsere dritte Mannschaft mit Roggenstede gleichziehen, welches gegen Eversmeer verlor.

Männer III gewinnen erste Begegnung im neuem Jahr

Was ein Finale bei der Männer I Mannschaft in der Bezirksklasse. Erneut konnte man gegen Wiesederfehn erst auf den letzten Metern beide Punkte sichern. Nur wenige Runden vor Schluss sah das noch ganz anders. Insgesamt lag Wiesederfehn war noch gute 7 Schoet vor. Auf der Wende zeigte sich bereits, dass es knapp werden würde mit einem Heimerfolg. Wenige Runden nach der Wende war eine Heimniederlage dann eigentlich schon Gewissheit. Doch mit guten Weiten auf den letzten Metern hatte man sich zurück gekämpft und somit die Möglichkeit mit dem allerletzten Wurf doch noch beide Punkte in Holtgast behalten zu können. Dies gelang auch. Jens Weets gelang der Wurf des Tages. Dieser reichte letztlich, dass man mit einem Schoet und 108 Metern gewann. In der Tabelle konnte man sich um einen Platz verbessern, da Utgast in Eversmeer verlor.
In Utarp/Schweindorf gab es für unsere zweite Mannschaft leider keine Punkte. Die Gastgeber spulten ihr Programm ohne Probleme ab. Unsere Männer konnten zwar durchaus mithalten, doch die Gastgeber waren auf eigener Strecke konstant und nutzten somit die wenigen Fehler aus. Utarp/Schweindorf III wahrt mit dem Heimerfolg die Chance auf die Meisterschaft. Die Männer um Stefan Siebelts bleiben vorerst auf dem siebten Tabellenplatz. Allerdings haben sie noch eine Begegnung weniger als Fulkum, welches vor ihnen steht.

In Blomberg setzte es für unsere Männer II eine deutliche Niederlage. Die Gastgeber gewannen mit 8 Schoet und 29 Metern. Der Gastgeber nahmen das Heft von Start an in die Hand. In beiden Mannschaftsteilen wussten sie zu überzeugen und konnten sich mit guten Weiten absetzen. Für unsere Männer gab es an diesem Tag nichts zu holen. Blomberg kann weiterhin auf die Meisterschaft hoffen. Allerdings konnten Utarp/Schweindorf und Mamburg ebenfalls ihre Begegnungen für sich entscheiden. Unsere Männermannschaft bleibt auf dem achten Tabellenplatz.
Die Männer III Mannschaft um Dieter Lürken konnten mit einem Sieg in das neue Boßeljahr starten. In Stedesdorf entwickelte sich eine spannende Begegnung in der sich keine der beiden Mannschaften wirklich absetzen konnten. Somit blieb es auch in dieser Begegnung bis zum letzten Wurf spannend. Während die Gummigruppe knapp verlor, konnte die Holzgruppe die nötige Schoets in Ziel bringen um beide Punkte aus Stedesdorf entführen zu können.

Kommentare sind geschlossen.