Holtgaster „Dörpboßeln“ wird zum Großereignis

Bericht aus dem Anzeiger für Harlingerland vom 21.10.2016

400 Boßeler auf der Straße – Siegerehrung und Partystimmung bis in die Nacht



Mit viel Ehrgeiz, vor allem aber Spaß an der Freude sicherte sich die Gruppe „KBV Holzarm Pansath 05“ die begehrte Holzwandertafel.
Bei 55 Mannschaften standen der Spaßfaktor und das Kennenlernen im Vordergrund.
Auch das 13. „Holtgaster Dörpboßeln“ hätte nicht besser verlaufen können. Mit Werfern aus 55 Mannschaften, Käklern und Mäklern sowie etlichen Organisationsmitgliedern tummelten sich allein schon mehr als 400 Teilnehmer auf der Coldewinder- und Utgaster Straße.
Nach dem Streckenwerfern trafen sich alle in der „Haltestelle“, um gemeinsam ein harmonisches Fest unter guten Freunden zu feiern.
Der KBV „He kummt“ hatte zum „Holtgaster Dörpboßeln“ geladen und erneut entstand ein Fest der Superlative. „Wir hatten über 400 Aktive zum Boßeln auf der Straße, was einmalig für eine Spaßveranstaltung dieser Art ist“, erklärte Vorsitzender Thorsten Stielfsen bei der Siegerehrung im Gemeindezentrum. Bei dieser Zeremonie, an der noch weitere Feierhungrige aus der Gemeinde und Umgebung teilnahmen, wurden unter großem Jubel die jeweiligen Siegerteams ausgerufen. So konnten sich bei den Holtgaster Frauen das Team der „Boßelwichter“ vor der Mannschaft von der „Barkholter Straße“ und dem „Ahornweg“ die begehrte Holzwandertafel sichern.Als Neuformation bei den Männern bewiesen die Werfer von „Holzarm Pansath 05“ nicht nur ihren Humor, sondern zeigten eindrucksvoll auf, dass sie auch gute Boßeler sind. Zweite wurde das Team von der „Barkholter Straße“, gefolgt von den Abonnementsieger der Vorjahre „de Buskohlstamper“. Bei der „Gemischten“-Wertung, wo mindestens zwei Frauen durchwerfen mussten, gewann Familie Janssen, die als „die Waltons“ auftraten. 2. wurde das Team der „Eeken-straat“, gefolgt von „Gelernt und nicht gekonnt“.

Bei den separat gewerteten „auswärtigen Gruppen“, gingen die Holzplaketten an:

Auswärtige Frauen 1. Uttel, 2. Steesdörper Wichter, 3. Made my Day. Auswärtige Männer: 1. Steesdörper, 2. „Flamingo“, 3. Willmsfeld. Auswärtige Gemischt: 1. „Fresena“ Utgast , 2. „08/15“, 3. VIP Crew.

Eine Neuheit wurde besonders gelobt: der Shuttlezug. Dabei handelte es sich um den extra besorgten „Holt-riem-Express“, mit dem die Boßelteilnehmer von der „Haltestelle“ zur Wurfstrecke und wieder zurückgebracht wurden. Bei einer Vielzahl an Imbiss- und Getränkeangeboten und bester Tanz- und Unterhaltungsmusik durch DJ „Fama“ feierten die Holtgaster und deren Gäste ausgelassen im harmonischen Miteinander bis in die Nacht.

Kommentare sind geschlossen