Männer I feiern wichtigen Heimsieg gegen Eversmeer

Weibliche Jugend F gibt Sieg aus der Hand

Unsere weibliche Jugend F hat sich am Samstag auf eigener Strecke die Punkte geteilt. Bis zur Wende konnten sie sich einen kleinen Vorsprung erarbeiten und führten mit zwei Schoet. Nach der Wende hat man dann leider den Faden verloren. Utarp/Schweindorf II konnte sich zurück kämpfen und egalisierte den Rückstand. Im Ziel lagen die beiden Kugeln dann nebeneinander. 0 Meter, was gleichbedeutend mit einer Punkteteilung ist.
In Bensersiel konnte unsere weibliche Jugend E einen weiteren Sieg einfahren. Vom Start weg zeigten unsere Mädels wieder einmal eine klasse Leistung. In den ersten Runden konnten die Gastgeberinnen noch mithalten, erst nach der Wende wuchs der Vorsprung deutlicher an. Mit sechs Schoet und 55 Metern konnte man erneut einen ungefährdeten Sieg einfahren.
In Blomberg stand für unsere Jungs der männlichen Jugend F eine Nachholbegegnung an. Bis zur Wende entwickelte sich eine spannende Begegnung, in der die Führung öfter wechselte. Doch danach konnten unsere Jungs einen beruhigenden Vorsprung herausarbeiten. Bis zum Ziel wuchs dieser auf genau fünf Schoet an. Dies war der neunte Sieg in Folge für unsere Jungs.
Auch unsere männliche Jugend E meldete am Samstag endlich mal wieder einen Sieg. Gegen den Tabellenführer aus Blomberg startete man jedoch denkbar schlecht. Schnell war man Rückstand geraten. Da die Gäste im weiteren Verlauf zu viele Fehler machten, konnte sich unsere E-Jugend zurückkämpfen und sogar in Führung gehen. Bis zum Ziel war es dennoch sehr spannend. Erst mit dem letzten Wurf stand der Sieger fest.
Am Sonntagmorgen verpasste unsere Spielgemeinschaft mit Bensersiel einen Heimsieg. Dabei wäre ein Sieg durchaus möglich gewesen. Leider machte man auch an diesem Spieltag zu viele Fehler, die die Gäste aus Dunum/Brill konsequent nutzten. Unsere Jungs versuchten mit einem Schlussspurt nochmal die Begegnung zu drehen, Dunum/Brill brachte den Vorsprung aber sicher ins Ziel. Zwei Schoet und 55 Meter gewann Dunum/Brill.
Unsere männliche Jugend A machte am Samstag einen großen Schritt zum Vizemeistertitel. Bei Utarp/Schweindorf II gewannen sie deutlich mit neun Schoet. Währenddessen gewann Dunum/Brill überraschend gegen den bereits feststehenden Meister. Daher ist die Entscheidung um den Vizemeistertitel vertagt.

Frauen II verpassen Punkt in Mamburg nur knapp

In der Bezirksklasse der Frauen I konnten unsere Mannschaft in Stedesdorf einen Punkt sichern. Für Stedesdorf war es der erste Punktverlust auf eigener Bahn. Dabei ist der Punkt für Stedesdorf noch glücklich. Nur wenige Wurf vor dem Ziel hatte unsere Frauen I Mannschaft noch einen beruhigenden Vorsprung. Stedesdorf setzte aber nochmal zum Schlussspurt an und sicherte sich einen Punkt. Für unsere Frauen I war es bereits der achte Punkt auf fremder Strecke.
Die Zweite trotzte Thunum auf eigener Strecke ebenfalls einen Punkt ab. Mit der Holzkugel legten unsere Frauen I einen guten Start hin und gingen in Führung. Diesen Vorsprung brachten sie dann auch in Ziel. Thunum gleich jedoch mit der Gummikugel wieder aus. Die Gäste rutschten dadurch in der Tabelle auf den dritten Tabellenplatz zurück. Während unsere Frauen auf dem sechsten Tabellenplatz die Saison beenden werden.

Die erste Entscheidung in der Landesliga Frauen II ist gefallen. Da unsere Frauen II Gruppe in Mamburg nicht punkten konnte, sind die Gastgeberinnen bereits jetzt Meister. Die Begegnung war aber lange offen. Wie bereits in den Vorjahren bewiesen unsere Frauen II, dass sie mit der Strecke gut zurechtkommen. Lediglich nur zwei Schoet verlor man. Am nächsten Spieltag soll der Klassenerhalt mit einem Punkt perfekt gemacht werden.
Unsere Zweite kann auf eigener Strecke einfach nicht gewinnen. Auch gegen Stedesdorf reichte es diesmal nicht. Die Gäste zeigten guten Boßelsport und konnten somit verdient beide Punkte mit auf die Heimreise nehmen. Somit verpasste unsere Mannschaft auch den Anschluss an das Mittelfeld herzustellen. Am letzten Spieltag hat man gegen Eversmeer II nochmal die Chance den ersten Sieg auf eigener Strecke einzufahren.

Unsere Frauen III Truppe musste in Nenndorf eine Niederlage einstecken. Diese war nicht ganz unerwartet. Nenndorf ist auf eigener Strecke noch ohne Punkteverlust. Dennoch hatte man mit einem Punkt geliebäugelt, da man bisher immer recht knapp gegen Nenndorf verlor. An diesem Spieltag war die Niederlage mit fünf Schoet aber deutlicher. Nenndorf konnte den zweiten Tabellenplatz verteidigen.

Männer II überraschen gegen Willmsfeld

Ganz wichtiger Heimsieg für unsere Männer I Mannschaft. Im direkten Kampf um den Klassenerhalt konnte man gegen Eversmeer einen deutlichen Sieg feiern – und das mit einer unterdurchschnittlichen Leistung. Die Gummi II Gruppe war bereits nach wenigen Wurf fünf Schoet im Rückstand. Kurz vor der Wende begannen sie dann mit der Aufholjagd und konnten im Ziel sogar noch einen Schoet Vorsprung ins Ziel bringen. Auch in den anderen Mannschaftsteilen gewann unsere Männer I. Am nächsten Spieltag soll der Klassenerhalt gegen Ludwigsdorf perfekt gemacht werden.

Damit hatte Willmsfeld sicherlich nicht gerechnet. Unsere Männer II Gruppe trotzte den Gelben einen Punkt ab. Willmsfeld zeigte guten Boßelsport, doch unsere Männer II um Horst Wiemken hatten immer eine entsprechende Antwort parat. Mit diesem Punktgewinn konnte die rote Laterne an Stedesdorf abgegeben werden.

Gegen Dunum/Brill sollte es für die Männer III Mannschaft nicht zu einem Punkt reichen. Mit dem rotem Kloot konnte Dunum/Brill einen Vorsprung von drei Schoet ins Ziel bringen. Mit der Holzkugel war es unser Team, das einen Vorsprung ins Ziel bringen konnte. Doch dieser reichte leider nicht mehr aus, um den Rückstand zu egalisieren.

Kommentare sind geschlossen