Männer I peilen erste Punkte an

In der weiblichen Jugend trifft Holtgast auf Holtgast 

Nach dem deutlichen Erfolg unserer weiblichen Jugend F gegen Eversmeer, will sie nun gegen Mamburg nachlegen. Mamburg hat die bisherigen Wettkämpfe auf fremdem Terrain werfen müssen und tritt nun erstmals auf eigener Strecke an. Der Sieg aus der letzten Wochen sollte unseren Werferinnen genügend Selbstvertrauen gegeben haben um gegen Mamburg bestehen zu können.

Die Spielgemeinschaft der weiblichen Jugend E pausiert eine Woche.

In der weiblichen D treffen unsere beide Mannschaften im direkten Duell in der Kreisliga aufeinander. Dabei wird die Favoritenrolle von der ersten Mannschaft eingenommen, die an diesem Spieltag auch das “Heimrecht” hat. Unsere Zweite wird aber sich noch mit etwas Wut im Bauch an den Start gehen. Hat es doch zuletzt gegen Mamburg nicht zu einem Punkt auf eigener Strecke reichen sollen.

Für unsere männliche Jugend D wird es nach dem ersten Saisonerfolg erneut schwer an Punkte zu gelangen. Sie treffen auf dem Kummerweg am Samstag auf die Spielgemeinschaft Willmsfeld/Eversmeer. Den Gastgebern gelang am abgelaufenen Spieltag ein Unentschieden in Stedesdorf. Da ihr erster Spieltag und somit ihr Heimspiel gegen Westeraccum verschoben wurde, ist es für die SG der erste Wettkampf auf heimischer Bahn.

Ebenfalls tritt unsere Spielgemeinschaft mit Bensersiel auswärts an. Bei Utarp/Schweindorf wird man versuchen weitere Punkte in der Playoffrunde einzufahren. Gelingt unsere C-Jugendlichen kein Punktgewinn wird man sich wohl leider nicht für die Meisterrunde qualifizieren können.

Frauen I beim Tabellenführer zu Gast

Auf unsere Frauen I Mannschaft wartet am Samstag ein schwerer Brocken. Sie treffen in Middels auf den Tabellenführer. Die Gastgeberinnen sind auf eigener Strecke noch ohne Punktverlust. Entsprechend selbstbewusst wird der Bezirksliga-Absteiger antreten. Doch sollten sie gewarnt sein. Beim letzten Aufeinandertreffen konnte unsere Mannschaft einen Punkt aus Middels entführen.

Unsere Zweite will gegen Dunum-Brill den dritten Saisonsieg in Serie einfahren. Auf eigener Strecke sind die Vorzeichen dafür gut. Die Gäste sollten aber nicht unterschätzt werden. Ihr bisher einziger Auftritt in der Fremde konnte siegreich gestaltet werden. Wenn unsere Frauen I am Samstag die Leistung abrufen kann, die sie gegen Westeraccum zeigen konnte, wird man aber wohl beide Punkte im Ort halten können.

In Dietrichsfeld will unsere Frauen II nicht die erste Mannschaft sein, die gegen den Tabellenletzten Punkte abgibt. Die Gastgeberinnen stehen bisher noch ohne jeglichen Punktgewinn da. Auch die beiden Begegnungen auf heimischem Boden wurden deutlich verloren. Unsere Mannschaft will an die guten Auswärtsleistungen der letzten Jahre anknüpfen und visiert in Dietrichsfeld beide Punkte an.

Der Wettkampf unserer zweiten Frauen II wurde verlegt.

Unsere Frauen III treffen auf den Tabellennachbarn Dunum-Brill. Mit einem Sieg würde man an den Gästen in der Tabelle vorbeiziehen. Doch auch hier ist Dunum-Brill immer gut für Punkte in der Fremde. Verloren haben sie in dieser Saison noch gar nicht. Dies wird unsere Mannschaft ändern wollen. Nach der Auftaktniederlage gegen Neuschoo, sollen zuhause in dieser Saison keine weiteren Punkte abgegeben werden.

Männer IV treffen auf heimstarken Meister

Die deutliche Niederlage gegen Ostermoordorf sollte schnell aus den Köpfen unserer Männer I Werfer verschwinden. Der Spielplan meint es in dieser Saison aber nicht gerade gut mit unseren Werfern. Erneut müssen sie auswärts antreten. In Münkeboe/Moorhusen stehen sie wieder vor einer hohen Hürde, die genommen werden muss. Gelingt auch an diesem Spieltag kein Punktgewinn wird man sich wohl schon frühzeitig mit dem Abstiegskampf beschäftigen müssen.

Die Männer II Riege tritt am Sonntag auf dem Kummerweg an. Gegner sind die Werfer von “Good Holt” Willmsfeld. In der letzten Saison gab es hier einen deutlichen Erfolg für die Gelben. Unsere noch punktlosen Männer II werden nunmehr aber alles daran setzen, die ersten Punkte in dieser Saison einzufahren. Die Gastgeber sind dennoch in der Favoritenrolle.

Auf den Vorjahresmeister trifft die Männer IV Mannschaft. In Mamburg wird es sehr schwer werden. Die Gastgeber gaben in der abgelaufenen Saison lediglich einen Punkt auf eigener Strecke ab. Diesen allerdings völlig überraschend an Negenmeerten. Seither gewannen die Mamburger aber jeden Heimwettkampf souverän. Sollte es unseren Werfer aber gelingen mit den Gastgebern Schritt zuhalten, ist vielleicht ein Überraschungserfolg möglich.

Kommentare sind geschlossen.