Männer I treffen auf Tabellenführer Wiesede

Weiblich Jugend D II hofft auf erste Punkte

Unsere jüngsten Werferinnen hoffen in Willmsfeld auf den dritten Erfolg in Serie. Die Chancen dazu sind gar nicht mal so schlecht. Die Gastgeberinnen haben bisher erst einen Punkt einfahren können. Dieser wurde gegen Mamburg erkämpft. Gegen Mamburg schafften unsere Mädels am vergangenen Spieltag einen deutlich und ungefährdeten Erfolg.

Mit einem Heimsieg gegen Utarp/Schweindorf will unsere weibliche Jugend E in der Spielgemeinschaft mit Bensersiel die Tabellenführung ausbauen. Die Gäste hatten bisher erst einen Wettkampf. Diese wurde mit einem Unentschieden gegen Blomberg beendet. Unsere Mädels konnten beide Punkte aus Blomberg entführen. Daher dürften sie auch in dieser Begegnung der Favorit auf beide Punkte sein.

In der Kreisliga der weiblichen Jugend D will unsere erste Mannschaft die Tabellenspitzen angreifen. Voraussetzung dafür ist, dass man in Bensersiel gewinnen kann. Die Gastgeberinnen sind bisher noch ohne Punktgewinn, mussten bisher aber auch zwei mal auswärts antreten. Doch auch auf eigener Bahn gab es gegen Utarp/Schweindorf eine deutlich Niederlage. Unser Team will den Rückenwind aus den bisherigen Begegnungen ausnutzen um einen ungefährdeten Sieg einzufahren.

Die zweite Mannschaft steht trotz guten Leistungen bisher noch ohne Punkte da. Dies soll sich im Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft Eversmeer/Westeraccum aber ändern. Auch die Gäste stehen noch ohne jeglichen Punktgewinn da. Unsere Zweite wird es aber schwer haben. Bereits gegen unsere erste Mannschaft konnte die Spielgemeinschaft zeigen, dass sie mit unserer Heimstrecke gut zu recht kommt und verlor nur knapp einen Schoet.

Nach der deutlichen Niederlage in Willmsfeld trifft unsere männliche Jugend D nun auf Utarp/Schweindorf. Auf eigener Strecke will man wieder an die gute Leistung aus dem Wettkampf gegen Nenndorf anknüpfen und somit versuchen zumindest einen Punkt gegen die favorisierten Gäste im Ort halten zu können. Utarp/Schweindorf ist bisher noch ohne Niederlage und konnte in einigen Begegnungen bereits überraschend punkten.

Für eine Teilnahme an der Meisterrunde wird es für unsere Spielgemeinschaft in der männlichen Jugend C wohl leider nicht mehr reichen. Zu unwahrscheinlich wäre ein dafür benötigter hoher Sieg gegen den bisherigen Tabellenführer aus Westeraccum. Zwar darf man am Samstag auf eigener Strecke gegen die Accumer antreten. Diese sind jedoch bisher ohne Probleme durch die Playoffs marschiert und stehen mit acht zu null Punkten an der Tabellenspitze. Alles andere als ein Sieg der Gäste wäre eine faustdicke Überraschung.

Frauen II treffen auf Tabellenführer

Gegen Etzel heißt es für unsere Frauen I die Niederlage gegen Middels schnell zu vergessen. Die Aufsteiger konnten zwar auf fremdem Terrain bisher keine Punkte einfahren, doch überzeugten sie bereits auf eigener Bahn. Unserer Mannschaft sollte die gute Leistung gegen Mamburg Mut machen. Kann man hieran anknüpfen sollte einem Sieg gegen Etzel nichts im Wege stehen.

In Willmsfeld trifft unsere Zweite auf den Tabellenführer der Kreisklasse. Die Gelben sind auf eigener Strecke noch ungeschlagen. Gegen Stedesdorf gelang diesen sogar ein deutlicher 16 Schoet Erfolg. Daher sind unsere Werferinnen gewarnt. Sie müssen schon Bestleistung am Samstag abrufen, um in Willmsfeld nicht unter die Räder zukommen. Mit drei Siegen in Serie sollten unsere Frauen aber genügend Selbstvertrauen in den letzten Wochen getankt haben, um mit den Gastgeberinnen mithalten zu können.

Vor einer großen Herausforderung steht unsere Frauen II. Zu Gast auf „Coldewind“ ist der Vorjahresmeister Reepsholt. Im letzten Jahr nahm Reepsholt beide Punkte aus Holtgast mit. Dies lag zum Großteil aber an mäßigen Leistung unserer Werferinnen. Nun soll Wiedergutmachung betrieben werden. Mit einem Sieg will man sich vom Tabellenkeller lösen. Reepsholt wird es unserer Mannschaft aber nicht leicht machen. Die Gäste haben schon jetzt auch auf fremden Terrain ein positives Punkteverhältnis.

In Bensersiel hofft unsere zweite Mannschaft auf den nächsten Auswärtserfolg. Die Gastgeberinnen sind noch ohne Punktgewinn. Auch auf eigener Strecke konnten die Sielerinnen bisher keinen Erfolg verbuchen. Gegen Neuschoo gab es eine knappe Niederlage. Gelingt unserem Team erneut ein guter Auftritt und man kann in Bensersiel beide Punkte holen könnte die Tabellenführung winken.

Auf der Powerstrecke in Westeraccum wird sich ein spannender Wettkampf entwickeln. Zwar stehen die Gastgeberinnen, mit bisher nur einem Punkt, auf dem letzten Tabellenplatz. Doch wirklich überzeugen konnten unserer Damen auswärts bisher noch nicht. Westeraccum verlor aber schon deutlich auf eigener Strecke. Hier ist kein Favorit auszumachen. Am Samstag Nachmittag wird wohl die Tagesform über den Sieger entscheiden.

Männer I gegen Wiesede gefordert

Eine weitere Niederlage darf sich unsere Männer I Mannschaft nicht erlauben. Der Saisonstart lies bisher zu wünschen übrig, auch wenn man „nur“ zwei Punkte hinter dem eigenem Plan ist. Auf eigener Strecke muss nun aber ein Sieg her. Auch wenn mit Wiesede der aktuelle Tabellenführer anreist. Verliert man Sonntag erneut, verliert man bereits frühzeitig den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze. Die Leistungskurve zeigt aber nach oben. Gegen Münkeboe/Moorhusen verkaufte man sich ordentlich. Man sollte sich auf die Heimstärke der letzten Saison besinnen. Dann ist ein Erfolg gegen Wiesede möglich.

Der Überraschungserfolg in Willmsfeld lies aufhorchen. Unsere Männer II Werfer werden nun gegen Utarp/Schweindorf II den nächsten Saisonsieg anpeilen. Bisher konnte man auf eigener Strecke noch nicht punkten. Mit dem Rückenwind vom vergangenen Sonntag sollte ein Sieg gegen das noch punktlose Schlusslicht aber machbar sein. Dann würde man in der Tabelle auch weiter nach oben rutschen können.

Ebenfalls auf eigener Bahn tritt unsere Männer IV Mannschaft an. Gegen den Tabellenzweiten wird es aber ungemein schwerer für sie zu punkten. Nenndorf ist noch ungeschlagen, musste aber überraschend in Stedesdorf einen Punkt abgeben. Auch gegen Bensersiel auf eigener Strecke konnten sie nicht wirklich überzeugen. Mit einer konzentrierten Leistung ist gegen den Tabellenzweiten vielleicht was möglich. Von vornherein die Punkte abschreiben sollte man nicht.

Kommentare sind geschlossen.