Pokalaus in Runde 3 gegen Mamburg

In der dritten Runde des Ostfriesland-Pokals war für unseren KBV Endstation. Gegen den Kreisrivalen aus Mamburg entwickelte sich in vielen Wertungen spannenden Begegnungen. Letztlich konnte sich der Gast mit 2 zu 3 durchsetzen.

In der C-Jugend entwickelte sich die erwartete einseitige Begegnung. Die Gäste aus Mamburg zeigten guten Boßelsport und nutzten ihre Vorteile aus. Entsprechend hoch war das Ergebnis im Ziel.

Beide Frauen I Mannschaften zeigten gute Leistungen. Kurz nach dem Start erlaubten sich die Gäste Fehler, welche unsere Frauen gleich ausnutzten und sich einen kleine Vorsprung erarbeiten konnten. Dieser hielt bis zum Wendebereich an. Hier konnte Mamburg wieder gleichziehen. Kurz nach der Wende gelang es den Gästen sogar sich einen kleinen Vorsprung zu erarbeiten. Sie erlaubten sich fortan keine Fehler mehr und konnten somit ihren Vorsprung ins Ziel retten. Mamburg gewann mit 2 Schoet.

Bei den Männern I gab es in den Mannschaftsteilen unterschiedliche Ergebnisse. Zwar konnten unsere Männer in beiden Teilen gewinnen, deutlich wurde es dabei nur in der zweite Gruppe. Hier konnten unsere Männer mit 7 Schoet einen deutlichen Sieg bejubeln. Die erste Gruppe nur mit einem Schoet. Insgesamt verkürzte “He kummt” somit auf  1 zu 2 Punkten.

Der Punkt in der Männer II Wertung ging ebenfalls an “He kummt”. Als Vize-Kreismeister angereist, war “Vörut” hier eigentlich klarer Favorit. Wenige Wochen zuvor konnten sie deutlich gegen unsere Männer II gewinnen. Im Pokal zeigten unsere Männer II aber, dass sie durchaus mithalten können. Keine der beiden Mannschaften konnten sich entscheidend absetzen, sodass es bis zum letzten Wurf spannend blieb. Zwei Wurf vor dem Ziel konnte sich Mamburg noch die Führung sichern, welche sich unsere Männer im nächsten Wurf wieder zurückholen konnten. Horst Wiemken konnte dann mit dem letzten Wurf die Vorgabe der Mamburger überbieten und sicherte somit den zweiten Punkt für “He kummt”. Ausgleich.

Wie bereits vermutet, fiel die Entscheidung somit in der A-Jugend. Mamburg hatte ebenfalls eine starke A-Jugend aufzuzeigen. Beide Mannschaften zeigten hervorragenden Boßelsport. Die Gäste erarbeiteten sich einen Vorsprung von 2 Schoet bis zur Wende. Auf dem Weg zum Ziel setzten nun unsere A-Jugendlichen alles daran, diesen Rückstand noch aufzuholen. Auch hier war es bis zum letzten Wurf spannend. Die Gäste konnten büßten zwar etwas von ihrem Vorsprung ein, doch sie konnten einen Schoet bis ins Ziel retten.

Somit war die Entscheidung zugunsten der Gäste gefallen.  Mit 2 zu 3 Punkten gewann “Vörut” Mamburg knapp aber verdient diese 3. Runde.

Wir wünschen euch viel Erfolg im Finale!

Kommentare sind geschlossen