Saisonabschluss für unsere Jugendmannschaften

Weibliche Jugend D bereits sicher Vize-Meister

Für einige Jugendmannschaften ist die Saison bereits beendet. An diesem Wochenende enden nunmehr auch die verbleibenden Staffeln.
Unsere weibliche Jugend E möchte am Samstag nochmal angreifen. Lediglich drei Wurf sind sie gegenüber der aktuell führenden Mannschaft zurück. Und genau gegen diese geht es am Samstag. Im direkten Duell kann man dann den Rückstand egalisieren. Doch auch die Mannschaften aus der anderen Paarung können noch ein Wort um die Kreismeisterschaft mitreden.
Die weibliche Jugend D kann man Samstag die Saison beruhigt abschließen. Auf eigener Strecke trifft man auf Utarp-Schweindorf. Der Ausgang dieser Begegnung ist jedoch unerheblich. Unsere Mädels stehen bereits als Vize-Meister fest. Die Kreismeisterschaft geht nach Westeraccum, die die Saison sehr wahrscheinlich ohne Punktverlust werden abschließen können.
Am letzten Spieltag steht für unsere C-Jugend Werfer noch ein Derby an. In Utgast geht es für beide Mannschaften um nichts mehr. Dennoch will natürlich jede Mannschaft das Derby für sich entscheiden. Die besten Karten hat sicherlich Utgast, die auch als Favorit in diese Begegnung gehen.

Frauen I Zweite vor Saisonabschluss

Die letzten beiden Spieltag in der Bezirksklasse versprechen Spannung. Auf den zweiten Aufstiegsplatz können noch fünf Mannschaften kommen. Unsere Werferinnen werden am Samstag im direkten Duell mit Theener ihre eigenen Chancen aufrecht erhalten wollen. Eine Niederlage darf man sich daher nicht erlauben. Gelingt gegen die Mannschaft aus dem Kreisverband Norden ein Sieg wird erst am letzten Spieltag über den zweiten Aufstiegsplatz entschieden. Gewinnen die Norderinnen sind sie theoretisch durch.
In Nenndorf wird unsere Zweite den letzten Spieltag der Saison bestreiten. Für die Gastgeberinnen geht es noch um die Vize-Meisterschaft. Doch auch unsere Mannschaft will die Tabellenposition zum Saisonende noch ein wenig aufhübschen. Gelingt ein Sieg in Nenndorf könnte man noch an Roggenstede in der Tabelle vorbeiziehen und die Saison auf dem vierten Tabellenplatz beenden.
Unsere 4er Mannschaft braucht gegen Bensersiel ein Auswärtssieg. Ansonsten scheint die Meisterschaft zugunsten der Werferinnen aus Utarp-Schweindorf entschieden. Auf eigener Bahn zeigte Bensersiel schwankende Leistungen. Mal gewannen sie hier als Außenseiter, doch mussten sie auch als Favoriten schon einige Punkte abgeben. Daher ist unsere Gruppe gewarnt und wird versuchen konstant gute Weiten zu erzielen.

Zum letzten Mal in dieser Saison werden unsere Frauen II-Werferinnen auf eigener Bahn antreten. Natürlich soll dieser Wettkampf gewonnen werden. Gegen Dietrichsfeld ist ein Sieg durchaus machbar. Zwar geht es für beide Mannschaften nur noch um die goldenen Ananas, doch der gute vierte Platz soll natürlich verteidigt werden.
Auch die zweite Mannschaft wirft letztmalig auf eigener Bahn. Gegen Utarp-Schweindorf ist man hier allerdings in der Außenseiterrolle. Die Gäste, aktuell noch Tabellendritte, haben noch Chancen auf den zweiten Tabellenplatz und werden natürlich alles auf Sieg setzen. Unsere Mannschaft konnte jedoch öfter unter Beweis stellen, dass sie durchaus auch gegen Mannschaften aus den oberen Tabellenregionen punkten können.

In Negenmeerten geht es für unsere Frauen III noch um die Vize-Meisterschaft. Diese kann allerdings nur mit einem Sieg eingefahren werden. Da stehen die Chance für die Gastgeberinnen, die auch noch um die Vize-Meisterschaft kämpfen, natürlich etwas besser. Auch Westeraccum und Stedesdorf liebäugeln noch mit dem zweiten Tabellenplatz. Doch wahrscheinlich wird diese zwischen Negenmeerten und unserer Frauen III entschieden.

In Spekendorf muss unsere Männer I punkten

Damit man im Rennen um die Aufstiegsplätze weiterhin die besten Karten hat, muss man am Sonntag in Spekendorf punkten. Doch das ist alles andere als eine leichte Aufgaben. In den letzten Jahren verlor man in Spekendorf deutlich. Und auch in diesem Jahr sind sie sehr heimstark. Unsere Männer haben allerdings in den letzten Wettkämpfen Moral bewiesen. In Ostermoodorf warf man sogar Rundenrekord. Gelingt wieder eine gute Leistung ist vielleicht auch in Spekendorf ein Punkt möglich.

Gegen Mamburg II ist ein Sieg eigentlich Pflicht. Die Mannschaft holte bisher erst einen Punkt. Doch diesen ausgerechnet gegen unsere Männer II. Nunmehr will man beide Punke aus Mamburg entführen. Ein erneuter Punktgewinn der Hausherren wäre schon eine kleine Überraschung. Auswirkungen würde es aber keine haben. Absteigen wird in diesem Jahr wohl keine Mannschaft.

Kommentare sind geschlossen.