Schwere Aufgaben für “He kummt”-Mannschaften

Unsere Mädels und Jungs der F-Jugend haben eine Woche spielfrei.
Auch unsere E-Mädels haben spielfrei. Sie werden gespannt in Richtung Westeraccum und Esens-Moorweg blicken.
Unsere Jungs in der männlichen Jugend E treffen auf eigener Strecke auf Nenndorf. Mit einem Sieg könnte man sich auf den dritten Tabellenplatz verbessern. Dieser wird zur Zeit von den Nenndorfern belegt. Nenndorf punktete bisher nur auf eigener Strecke oder in der neutralen Runde. Dennoch ist der Ausgang dieser Begegnung offen.
Damit unsere Mädels in der D-Jugend sich noch weiter Hoffnungen auf die Meisterschaft machen können, benötigen sie am Samstag ein Sieg. Im Derby in Fulkum nehmen sie auch die Favoritenrolle ein. Fulkum konnte auf eigener Strecke noch gar nicht punkten. Das letzte Aufeinandertreffen endete mit einem deutlichen Sieg unserer Mädels.
Unsere Spielgemeinschaft mit Bensersiel ist in Neuschoo gefordert. In der C-Jugend-Kreisliga stehen die Gastgeber auf dem dritten Tabellenplatz. Auf eigener Strecke konnte Neuschoo nicht immer überzeugen. Doch ob unserer SG ausgerechnet auf fremdem Terrain der erste Punktgewinn gelingen sollte, ist eher unwahrscheinlich.

Auch den Frauen II stehen schwere Aufgaben bevor

In der Bezirksklasse stellt sich Aufsteiger und Überraschungstabellenführer Leerhafe in Holtgast vor. Unsere Frauen I Mannschaft kann sich für die deutliche Niederlage vom dritten Spieltag revanchieren. Leerhafe ist aber auch auswärts nicht zu unterschätzen. Bereits fünf Punkte konnte sie einfahren. Gelingt dennoch ein Sieg, könnte man noch weiter vom Aufstieg träumen.
Auch die zweite Mannschaft trifft auf den Tabellenführer. Sie werden auf eigener Strecke gegen Neuschoo versuchen beide Punkte im Ort zu halten. Neuschoo hat allerdings auch in der Fremde ein positives Punktverhältnis. Für unsere Zweite ist es bereits der letzte Wettkampf auf eigener Strecke in dieser Saison. Dieser soll natürlich erfolgreich beendet werden.
In Ochtersum trifft die 4er Gruppe auf eine Mannschaft, die auf eigener Strecke sehr schwankene Leistungen gezeigt hat. Bereits fünf Punkte mussten sie auf heimischem Terrain abgeben. Auch unsere Mannschaft will mit einem Sieg die Tabellenführung verteidigen. In Holtgast gelang bereits in deutlicher Sieg gegen diese Mannschaft.

Die Frauen II Mannschaft trifft am Samstag auf Upgant-Schott. Die Gastgeberinnen sind sehr heimstark. Dennoch mussten sie überraschend gegen Dietrichsfeld einen Punkt hier abgeben. Durch die Niederlage in Mamburg haben die Gastgeberinnen die Tabellenführung eingebüßt. Diese werden sie mit aller Macht versuchen zurückzuholen. Unsere Mannschaft hat aber in dieser Saison bereits öfter bewiesen, dass sie auswärts durchaus punkten können.
Mit einem Sieg gegen Nenndorf will unsere Zweite den letzten Tabellenplatz abgeben. Die Gäste sind auswärts noch ohne Sieg. Dennoch ist kein klarer Favorit auszumachen. Auch wenn unserer Mannschaft auf eigener Strecke oftmals gute Leistungen gelangen, so musste man auch häufig Punkte abgeben.

Im Derby gegen Fulkum sollte für unsere Frauen III ein Sieg möglich sein. Auf eigener Strecke wäre alles andere schon eine Überraschung. Fulkum war bisher alles andere als sicher auf fremdem Belag. Dass mit einem Sieg der zweite Tabellenplatz möglich ist, sollte unserer Frauen III zusätzlich Rückenwind geben.

Männer I in Wiesederfehn gefordert

Unsere Männer I stehen in Wiesederfehn vor eine hohen Hürde. Die Gastgeber haben bislang erst einen Punkt im Hopelser Wald abgegeben. Erst vor zwei Wochen haben sie den Tabellendritten aus Middels mit 13 Schoet auf die Heimreise geschickt. Auch der letzte Auftritt unserer Männer in Wiesederfehn war deutlich. Damals gewannen die Gastgeber rund 20 Schoet. Gelingt unserer Männer Mannschaft dennoch der unwahrscheinliche Sieg, ist das ein großer Schritt in Richtung Aufstieg.

Auch unsere Männer II wartet ein heimstarkes Team. In Blomberg wird es schwer werden Punkte mit auf die Heimreise zunehmen. Zwar gewannen unsere Männer II zu Saisonbeginn gegen Blomberg. Doch auf eigener Strecke ist „Frei Weg“ nur schwer zu schlagen. Die Gastgeber konnten hier deutliche Siege feiern.

Die Männer III werden gegen Dunum/Brill gefordert sein. Der Tabellenvierte macht sich noch kleine Hoffnungen auf den Vizemeister-Titel. Dazu benötigen sie gerade auswärts Punktgewinne. Unserer Mannschaft muss dennoch endlich die Sicherheit zurückbekommen. Gerade auf eigener Strecke machte man in der Vergangenheit zu viele Fehler.

Kommentare sind geschlossen.