Vorberichte zu den Begegnungen am Wochenende

Die männliche Jugend E hat heute Vormittag bereits geworfen. Auf neutraler Strecke in Middelsbur konnten sie sich über einen Punkt gegen Stedesdorf freuen. Hier wäre aber auch mehr drin gewesen. Dennoch kann man mit dem Punktgewinn zufrieden sein.
Unsere weibliche Jugend F trifft heute auf Utarp/Schweindorf. Beide Mannschaften haben bisher eine Begegnung gewonnen und eine verloren. Der Auswärtssieg unserer Mädels sollte Rückenwind für die heutige Begegnung geben.
Die männliche Jugend F trifft auf Eversmeer. In der letzten Woche unterlag man bei An’t Moor lang mit drei Schoet. Diese Woche soll es auf eigener Strecke die ersten Punkte in dieser Saison geben.
Unsere weibliche Jugend E trifft auf Esens-Moorweg. Die Gäste sind in der laufenden Saison noch ohne Punktgewinn. Auf eigener Strecke sind unsere Mädels natürlich Favorit und hoffen, dass sie beide Punkt im Ort halten können. Eine Punkteteilung oder eine Niederlage wäre schon eine kleine Überraschung.
Ebenfalls auf eigener Strecke wirft unsere weibliche Jugend D. Sie treffen auf den Tabellenfünften aus Mamburg. Die Saison läuft bisher nach Plan und man musste noch keine Punkte abgeben. Mamburg konnte auf fremdem Terrain bisher noch keine Punkte einfahren. Unsere Mannschaft wird dennoch an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen müssen, um an die Punkte zukommen.
Für unsere männliche Jugend C steht der nächste schwere Wettkampf vor der Tür. Zwar haben auch sie an diesem Spieltag Heimrecht, doch Eversmeer hat auswärts bisher mehr Punkte eingefahren, als auf eigener Srecke. Es bedarf schon einer sehr guten Leistung unserer Jungs, damit es am Ende zu einem Punktgewinn ausreichen könnte.

Frauen I zweite Mannschaft das dritte mal in Folge auf eigener Strecke

In der Bezirksklasse kommt es heute zum Kreisderby. Zu Gast ist Bensersiel. Bereits in den Kreisligajahren waren diese Wettkämpfe immer spannend. Unsere Mannschaft wird alles daran setzen, dass man die Punkte im Ort hält. Die letzten Begegnungen gegen Bensersiel auf eigener Strecke konnte unsere Frauen I meist für sich entscheiden.
In der Kreisklasse wechselt das Heimrecht. Bereits zum dritten mal in Folge darf unsere zweite Mannschaft daher auf eigener Strecke werfen. Auf der Strecke in Roggenstede sind zu zeit Bauarbeiten. Die gute Bilanz auf eigener Strecke soll ausgebaut werden.
Unsere Frauen I 4er Mannschaft profitiert ebenfalls von den Bauarbeiten. Auch in Utarp/Schweindorf wegen der Bauarbeiten nicht geboßelt werden. Utarp/Schweindorf steht im Tabellenmittelfeld. Die bisherige Auswärtsbilanz der Gäste ist negativ. Daher ist unsere Mannschaft der klare Favorit auf die Punkte.

In Willmsfeld hat unsere Frauen II eine schwere Partie vor der Brust. Die Gelben sind auf eigener Strecke sehr stark. Unsere Frauen II zeigten aber in den letzten Jahren, dass sie auch auswärts durchaus punkten können. Der Ausgang dieser Begegnung ist daher völlig offen. Die bessere Tagesform wird entscheidend sein.
Unsere zweite Mannschaft hat spielfrei.

Unsere Frauen III fahren zum Tabellenführer nach Stedesdorf. Die Gastgeber überzeugten bein bisherigen einzigen Wettkampf auf eigener Strecke. Sie gewannen deutlich mit acht Schoet gegen Utgast. Unsere Frauen sind daher gewarnt. Man sollte nicht zu früh in Rückstand geraten, vielleicht hat man dann eine Chance auf ein Punktgewinn.

Männer II auf eigener Strecke gefordert

Unsere Männer I Mannschaft trifft auf Wiesederfehn. Der bisherige Saisonverlauf ist mehr als zufriedenstellend. Doch die Tabellenführung weiß man einzuschätzen. Wichtig bleiben die Wettkämpfe auf eigener Strecke. Daher muss am Sonntag gegen Wiesederfehn gewonnen werden. Dann hat man schon einen beruhigenden Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

Unsere Männer II haben bisher eine makellose Heimbilanz. Ob man diese gegen Mamburg aufrechterhalten kann ist jedoch fraglich. In der abgelaufenen Saison gewann Mamburg knapp mit vier Schoet in Holtgast. Die bisherigen Partien auf heimischem Geläuf waren aber vielversprechend. Daher ist am Sonntagmorgen alles drin.

In Dunum/Brill wird es für unsere Männer III erneut schwer. Die Gastgeber gewannen auf eigener Strecke bisher durchweg sehr deutlich. Auch morgen wird es wohl einen deutlichen Erfolg für Dunum/Brill geben. Erneut muss unsere Männer II ersatzgeschwächt antreten.

Kommentare sind geschlossen