Weibliche Jugend E ist Kreismeister

Während unsere weibliche Jugend E sich vorzeitig die Kreismeisterschaft und die männliche Jugend F sich den Staffelsieg sichern konnten, wird es für unsere Männer I in der Bezirksklasse so langsam eng im Abstiegskampf.

In Stedesdorf machten unsere jüngsten Mädels einen großen Schritt in Richtung Vizemeisterschaft. In einem bis zum Schluss spannenden Wettkampf konnten sie mit zwei Schoet gewinnen. Ein wichtiger Sieg gegen einen direkten Kontrahenten. Stedesdorf hat sich somit wohl aus dem Rennen verabschiedet. Lediglich Blomberg könnte unserer weiblichen F-Jugend den Vizemeister-Titel noch streitig machen. Utarp/Schweindorf hat sich an diesem Spieltag die Kreismeisterschaft vorzeitig gesichert.
Unsere weibliche Jugend E hat am Samstag etwas überraschend den ersten Punkt in der laufenden Saison abgeben müssen. Doch dieses Unentschieden reicht unseren Mädels um vorzeitig die Kreismeisterschaft einfahren zu können. Die Gäste aus Westeraccum überzeugten an diesem Wettkampftag und machten unseren Mädels das Leben schwer. Doch unsere E-Jugend kämpfte verbissen, um die Kreismeisterschaft. Erst mit dem letzten Wurf war der Punkt gerettet. Westeraccum gewann letztlich mit 44 Metern.
Mit einem Sieg auf eigener Strecke konnten sich die Jungs unserer männlichen Jugend F über den Staffelsieg freuen. Stedesdorf erwischte einen guten Tag . Entsprechend schwer war es für unsere Jungs sich absetzen zu können. Sie brauchten viel Geduld, welche sie dann auch an den Tag legten. Im Ziel betrug der Vorsprung unserer Mannschaft zwei Schoet und 37 Metern. Auch wenn noch ein Wettkampf, dieser findet in Blomberg statt, zu bestreiten ist, ist unserer F-Jugend der Staffelsieg nicht mehr zu nehmen.
Am Freitag traf unsere männliche Jugend E in einer Nachholbegegnung auf Neugaude. Dabei erwischten sie einen guten Start und gingen früh mit zwei Schoet in Führung. Diese Niveau konnten sie aber leider nicht halten. Neugaude kämpfte sich nach der Wende zurück. Kurz vor dem Ziel war dann klar, dass es nur noch zu einem Unentschieden reichen würde. Auf den weiten Wurf der Gäste hatte man keine Antwort mehr. Schließlich verlor man da noch mit 38 Metern.
Am Samstag sollte es auch nicht zu einem Sieg reichen für unsere männliche Jugend E. In Mamburg fasste man keine Fuß. Die Gastgeber dagegen gingen mit einer Saisonbestleistung über die Ziellinie. Entsprechend deutlich war auch die Niederlage. Mamburg gewann mit sechs Schoet und 45 Metern. In der Tabelle hat sich für unsere Jungs dabei nichts geändert. Sie bleiben vierter.
Unsere Spielgemeinschaft konnte in Utgast keine weiteren Punkte einfahren. Die Gastgeber überzeugten von der ersten Runde an und konnten so nach und nach ein sicheres Polster aufbauen. Dieses Polster ließen sich die Gastgeber dann auch nicht mehr nehmen. Im Ziel war der Rückstand dann auf fünf Schoet angewachsen. Durch diese Niederlage wird unsere Spielgemeinschaft wohl auf dem sechsten Platz in der Meisterrunde bleiben.

Frauen I verlieren gegen Esens-Moorweg 

Bittere Niederlage für unsere Frauen I Mannschaft auf eigener Strecke. Esens-Moorweg, welches schon vor diesem Spieltag als Absteiger feststand, profitierte dabei von einer schwachen Leistung unserer Frauen I. Insgesamt brauchten sie 90 Schoet. Das sind ganze zwei Runden schlechter, als im bisherigen Saisondurchschnitt. Esens-Moorweg nutzte dies um zum ersten Auswärtssieg der Saison zu kommen. Unsere Frauen I verpassten es, mit Theener in der Tabelle gleichzuziehen, welches ebenfalls überraschend zuhause gegen Schirumer-Leegmoor verlor.
Unsere zweite Mannschaft konnte ihren Wettkampf auf eigener Strecke dagegen positiv bestreiten. Gegen den direkten Kontrahenten um den Abstieg konnten sie einen knappen Sieg einfahren. In der Holzgruppe wechselte die Führung oft hin und her. Kein Wunder, dass im Ziel nur sieben Meter zugunsten der Gäste den Unterschied machten. Die Gummigruppe machte es etwas besser. Sie konnte ihre Begegnung knapp mit einem Schoet und 13 Metern gewinnen. Somit blieben lediglich ein Schoet und sechs Meter für unsere Zweite über. Diese zwei Punkte sind im Abstiegskampf aber sehr wichtig.
Unsere dritte Mannschaft teilte sich am Samstag mit Eversmeer die Punkte. Auch sie durften auf eigener Strecke antreten. Während Eversmeer mit der Holzkugel ein Schoet und 45 Meter ins Ziel brachten, schaffte es unsere Frauenmannschaft mit dem roten Kloot diesen Rückstand noch wieder auszugleichen. Sie gewannen mit einem Schoet und und 98 Metern. Da Bensersiel ihren Wettkampf gewinnen konnten, können die Sielerinnen in der nächste Woche mit einem Sieg an unsere Frauen in der Tabelle vorbeiziehen.

Gegen Reepsholt haben unsere Frauen II einen wichtigen Heimsieg eingefahren. Dieser Sieg war allerdings bis zum letzten Wurf fraglich. Nur knapp konnte unsere Frauen II Mannschaft die Ziellinie überwerfen. Diese zwei Punkte sind mit Blick auf die Tabelle sehr wichtig. Mit vier Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze sollte man mit diesem Sieg die Klasse wohl gehalten haben.
Den zweiten Wettkampf an diesem Wochenende für unsere Frauen II Mannschaft ging leider verloren. In Spekendorf konnte man die Begegnung lange offen gestalten. Doch die Gastgeberinnen nutzten ihren Heimvorteil. Erst zwei Punkte haben sie auf eigener Strecke abgegeben. Spekendorf springt somit auf den zweiten Platz vor, unsere Frauen II bleiben auf dem fünften Tabellenplatz.

Unsere Frauen III bleiben in den Gemeindederbys weiter ungeschlagen. Gegen Fulkum konnten man den Heimvorteil leider nicht voll ausnutzen. Beide Mannschaften zeigten guten Boßelsport mit guten Weiten. Dabei wechselte die Führung des Öfteren. Keine der Mannschaften schaffte es sich abzusetzen. Sowohl mit der Gummi- als auch der Holzkugel war die Begegnung ausgeglichen. Das Ergebnis war dann wenig überraschend. 62 Meter hatten unsere Frauen III auf der Habenseite, was gleichbedeutend mit einer gerechten Punkteteilung war.

Keine Punkte am Sonntag für unsere Männer Mannschaften

Wieder eine bittere und dazu deutliche Niederlage für unsere Männer I. Früh aufstehen liegt unseren Männern wohl nicht in dieser Saison. Dass man in Norddeich nicht unbedingt punkten würde, war wohl klar, doch eine so deutliche Niederlage schmerzt. Die Gastgeber legten in den Holzgruppen furios los und waren in der ersten Runde in beiden Gruppe schon insgesamt mit viert Schoet in Front. Runde um Runde bauten die Gastgeber ihren Vorsprung aus. Auch in Gummi II war man schnell im Hintertreffen. Lediglich die Gummi I Gruppe konnte einen Detailerfolg einfahren, doch sie profitierten von einer schwachen Leistung der Gastgeber. 18 Schoet verlor man in der Endabrechnung. In den nächsten Wochen müssen unbedingt Siege her.

Auch unsere Männer II mussten ihren Wettkampf am Sonntagmorgen verloren geben. Die Gäste wurden ihrer Favoritenrolle somit gerecht. In der Holzgruppe konnten unsere Männer diesen Wettkampf spannend halten. Die Gäste schafften es hier nicht davon zuziehen. Die Gäste retteten 60 Meter ins Ziel. Mit der Gummikugel machten die Blomberger den Sieg dann perfekt. Sie brachten drei Schoet und 94 Meter über die Ziellinie. Die Gäste bleiben somit an der Tabellenspitze dran, während unsere Männer auf dem neunten Platz bleiben.

Bensersiel ließ sich auch von unserer Männer III Mannschaft nicht aufhalten. Die Gäste überzeugten in beiden Mannschaftsteilen. Ihren deutlichen Vorsprung in der Tabelle konnten sie durch diesen Erfolg verteidigen. Doch In den Gruppen waren die Ergebnisse doch knapper als erwartet. In Holz gewann Bensersiel mit einem Schoet und 135 Meter, in Gummi waren es drei Schoet und 111 Meter. Weiterhin bleiben unsere Männer III auf dem siebten Tabellenplatz.

Kommentare sind geschlossen