Weibliche Jugend E kann Meisterschaft einfahren

Ein Punktgewinn gegen Westeraccum würde bereits ausreichen 

Unsere weibliche Jugend F will mit einem Sieg gegen den direkten Tabellennachbarn den zweiten Tabellenplatz verteidigen. Einfach wird das allerdings nicht. Die Gastgeberinnen konnten auf eigener Strecke oft überzeugen und haben nur wenig Punkte hier liegen lassen. In Holtgast war diese Begegnung bereits sehr ausgeglichen, mit dem besseren Ende für unsere Mädels. Auch Samstag sollen beide Punkte nach Holtgast geholt werden.
Mit einem Punktgewinn auf eigener Strecke ist unsere weibliche Jugend E bereits am Samstag vorzeitig Kreismeister. Wenn man die bisherigen Leistungen unserer Mädels anschaut, ist alles andere als ein Sieg am Samstag eine große Überraschung. Bisher sind sie noch ohne Punktverlust. Die Gäste konnten allerdings auf fremden Strecken mehr Punkte holen, als sie auf eigener Strecke eingefahren haben. Unterschätzt werden dürfen sie daher nicht.

Mit einem Sieg wollen die Jungs in der F-Jugend die Teilnahme an den Meisterschaftskämpfen sichern. In Blomberg sind sie der Favorit auf den Sieg. Doch die Gastgeber konnten am letzten Spieltag mit einem Sieg über Fulkum aufhorchen lassen. Auf eigener Strecke ist Blomberg bisher nur gegen das Schlusslicht Westeraccum erfolgreich gewesen. Unsere Jungs sind dagegen seit der Niederlage vom ersten Spieltag ohne Punktverlust und heiß auf den möglichen Staffelsieg.
Der Wettkampf der männlichen Jugend E wurde verlegt.
Für unsere Spielgemeinschaft wird es am Sonntagmorgen unglaublich schwer an Punkte zu kommen. Zu Gast ist der Tabellenführer aus Neuschoo. Völlig unmöglich scheint ein Punkt allerdings nicht. Bereits gegen Westeraccum konnte unsere Jungs zeigen, dass sie ihr eigenes Geläuf durchaus kennen und immer für einen Punkt gut sind. Der Tabellenführer steht unter Druck, will er nicht diese verlieren. Dies könnten unsere D-Jugend ausnutzen und befreit aufwerfen.
Die Meisterschaft in der männlichen Jugend A ist entschieden. Utarp/Schweindorf I wird sich diesen Vorsprung nicht mehr nehmen lassen. Daher wollen unsere Jungs zumindest den zweiten Tabellenplatz ins Ziel bringen. Dazu wird am Samstag auf eigener Strecke ein Sieg gegen Dunum/Brill zwingen benötigt. Gewinnen jedoch die Gäste, ziehen sie in der Tabelle an unsere Jungs vorbei. Zur Zeit ist unsere A-Jugend nur auf Grund des besseren Schoetverhältnisses vor den Gästen.

Frauen I Zweite Mannschaft muss gegen Ostbense gewinnen

Bereits sieben Punkte konnte unsere Frauen I Mannschaft auswärts in dieser Saison erkämpfen. Das sind mehr, als der morgige Gastgeber auf eigener Strecke einfahren konnte. Zu Gast sind unsere Frauen I in Westeraccum. Der Absteiger aus der Bezirksliga hat sich den Verlauf der Saison sicherlich vollkommen anders vorgestellt. Unsere Frauen I könnten mit einem Punktgewinn am Samstag in der Tabelle nach oben klettern, da sich Theener und Middels die Punkte gegenseitig nehmen. Dies sollte für den kommenden Wettkampf Motivation genug sein. Doch auch Westeraccum wird einen Sieg einfahren wollen.
Unsere zweite Mannschaft steht in Ostbense in der Pflicht. Gewinnt man diesen Wettkampf nicht, droht man in die Abstiegszone abzurutschen. Aus der Bezirksklasse wird auf jeden Fall eine Mannschaft absteigen, daher muss gegen den Tabellenletzten doppelt gepunktet werden. Der letzte Wettkampf ist beiden Mannschaften sicherlich noch bestens in Erinnerung. Das Ergebnis lautete damals 12 zu 10. Unsere Frauen sollten daher gewarnt sein. Auch auf eigener Strecke war Ostbense nah an einem Punktgewinn. Die Leistung aus der letzten Woche gegen Roggenstede sollte wiederholt werden um hier an beide Zähler zu kommen.
Unsere Dritte trifft auf Willmsfeld II. Auf dem Kummerweg konnten die Willmsfelderinnen bisher noch nicht wirklich überzeugen. Erst drei Punkte konnten hier eingefahren werden. Ein Blick auf den Wettkampf in der Hinrunde verrät, dass die Gastgeberinnen dennoch ernst zu nehmen sind. Am vierten Spieltag fuhren unsere Damen nur einen knappen Heimerfolg ein. Die Gelben werden am Samstag sicherlich hoch motiviert zur Werke gehen.

Unsere Frauen II können in Spekendorf weiter Punkte gegen den Abstieg einsammeln. In Spekendorf wird das aber alles andere als leicht. Die Gastgeberinnen haben erst zwei Punkte auf eigenem Terrain abgegeben, während unsere Werferinnen erst vier Punkte auswärts einfahren konnten. Die Favoritenrolle ist also geklärt. Außerdem werden sich die Spekendorferinnen für die Niederlage in der Hinserie revanchieren wollen. Spekendorf kann mit einem Sieg auf den zweiten Tabellenplatz springen. Unsere Frauen könnten mit einem Sieg dagegen an den Gastgeberinnen vorbeiziehen.
Am Samstag soll für unsere zweite Frauen II Mannschaft endlich der erste Heimsieg her. Gegen Dunum/Brill sollte dieser möglich sein. Erst drei Punkte konnten die Gäste auf fremder Strecke holen. Wenn es nach Mannschaftsführerin Inge Heyken-Caspers geht, soll das auch nach diesem Spieltag nicht anders aussehen. Bereits öfter in dieser Saison konnten sie zeigen, dass sie mit den Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte mithalten können. Nun soll auch endlich der erste Sieg auf eigener Strecke her.

Der frischgebackene neue Meister ist der kommende Gegner unserer Frauen II Mannschaft. Am letzten Spieltag konnte Mamburg sich die Meisterschaft frühzeitig sichern. Ob unsere Frauen III beim neuem Titelträger punkten können ist sehr fraglich. Alle bisherigen Begegnungen konnten die Mamburgerinnen für sich entscheiden. Motiviert werden sie trotzdem sein. Mit einem Überraschungserfolg konnte mit Utgast in der Tabelle nach punkten gleichen ziehen.

Männer I wollen Vorsprung auf Abstiegsplätze vergrößern

Der nächste Gegner unserer Männer I heißt Uttel. Bereits in der Hinrunde war man in Uttel ganz nah an einem Sieg. Für die knappe Niederlage will man sich nun revanchieren. Der Sieg vom vergangenen Sonntag gegen Blomberg sollte zusätzlich Rückenwind geben. Gerade in den Gummigruppen konnte man überzeugen. Doch auch Uttel wird alles auf Sieg setzen. Sie haben noch die Chance auf den zweiten Tabellenplatz und somit auf den direkten Wiederaufstieg. Am Sonntag wird es sicherlich bis zum Schluss spannend bleiben.

Unsere Männer II müssen gegen Utarp/Schweindorf II punkten um nicht von den Gastgebern in der Tabelle überholt zu werden. Auf eigener Strecke ist Utarp/Schweindorf II gefährlich. Auch gegen Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel konnten sie Gruppenerfolge einfahren. Auch die Begegnung aus der Hinrunde deutet auf einen spannenden Wettkampf hin. Dieser Wettkampf wurde erst mit dem letzten Wurf entschieden. Mit den Quäntchen Glück könnte auch am Sonntagmorgen unsere Männer II Truppe beide Punkte mit nach Holtgast bringen.

Mit einem Sieg auf eigenem Geläuf will unsere Männer III Mannschaft mit Mamburg nach Punkten gleichziehen. In der Fremde konnte Mamburg noch keinen Punkt holen und das soll auch so bleiben. Unsere Mannen werden voll motiviert an den Start gehen. Wenn sie am Sonntag beide Punkte einfahren können, ist der Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle wieder hergestellt.

Kommentare sind geschlossen