Weibliche Jugend F hat Platz zwei im Visier

 

Unsere Mädels wollen in der E-Jugend die Serie fortsetzen

Während die Jungs der männlichen Jugend F, E und D pausieren, wollen unsere Mädels der F-Jugend mit einem Sieg gegen Blomberg auf eigener Strecke am Tabellenführer aus Utarp/Schweindorf I dran bleiben. Einfach wird es gegen den Tabellenvierten allerdings nicht. Die Gäste konnten schon öfter auswärts überzeugen. Wenn unsere Mädels diese Begegnung gewinnen, rücken sie auf den zweiten Tabellenplatz vor, da Stedesdorf an diesem Wochenende spielfrei hat. Tabellenführer Utarp/Schweindorf I wird die Tabellenführung wohl verteidigen. Sie werden beim Schlusslicht in Negenmeerten wohl gewinnen.
Mit einem weiteren Sieg will die weibliche Jugend E die Tabellenführung ausbauen. Auf eigener Strecke trifft man auf Bensersiel, welche zur Zeit auf dem vorletzten Tabellenplatz stehen. Die Gäste konnten bisher nur gegen Esens-Moorweg punkten, welches punktlos auf dem letzten Tabellenplatz steht. Daher sind unsere Mädchen in dieser Begegnung auch der haushohe Favorit. Alles anderes als ein Sieg wäre schon eine Überraschung. Da die direkten Verfolger aus Westeraccum und Stedesdorf aufeinander treffen, besteht sogar die Möglichkeit mit einem Sieg die Tabellenführung auszubauen.

Die männliche Jugend F pausiert eine Woche.
Für die männliche Jugend E und D ist die Playoff-Phase in der letzten Woche zu Ende gegangen. Da bisher noch keine neue Spiepläne online gestellt sind, werden auch sie wohl eine Woche pausieren.

In Dunum/Brill steht unsere männliche Jugend A schon etwas unter Druck. Durch die Niederlage am letzten Spieltag, darf man sich keine weiteren Minuspunkte erlauben. Die Gastgeber holten bisher nur zwei Punkte. Diese wurden gegen den Tabellenletzten eingefahren. Für Dunum/Brill ist es die erste Saison in der männliche Jugend A. In der B-Jugend konnten sie souverän die Meisterschaft erringen. Unsere Jungs sollten daher nicht den Fehler machen und die Gastgeber unterschätzen. Die Gastgeber haben eine tückische Strecke, bei der der Gastgeber einen klaren Heimvorteil hat.

Spitzenduell in der Bezirksklasse

Am Samstag kommt es in Holtgast zum Spitzentreffen in der Bezirksklasse. Unsere Frauen empfangen als Tabellenzweite den Tabellenführer aus Stedesdorf. Die Gäste sind bisher schadlos durch die Saison gekommen. Doch auch unsere Frauen sind auf eigener Strecke noch ohne Punktverlust. Eine Serie wird also auf jeden Fall reißen. Ein Niederlage wäre für unsere Frauen I kein Beinbruch, da man als Aufsteiger den Nichtabstieg als Saisonziel ausgerufen hat. Für die Gäste wäre ein Sieg interessanter. Nachdem im letzten den Aufstieg knapp verpasst hat, könnte man an diesem Spieltag eine großen Schritt in Richtung Bezirksliga machen. Aufgrund des bisherigen Saisonverlaufs sind die Gäste am Samstag wohl der Favorit auf die Punkte.
Unsere zweite Mannschaft trifft am Samstag auf den Tabellenführer aus Thunum. Klarer Favorit der Begegnung ist daher auch die gastgebende Mannschaft. Doch souveräne Leistungen konnten sie bisher auf eigener Strecke nicht zeigen. Auch konnte hier und da gegen vermeintlich leichte Gegner nicht immer ein überzeugender Sieg errungen werden. Dennoch wäre ein Punkt oder gar ein Sieg für unsere Zweite eine faustdicke Überraschung, das es in der Fremde bisher keine Punkte gab.
Für unsere dritte Mannschaft zeigt der Spielplan eine einwöchige Pause auf.

In der Landesliga der Frauen II wird es auf eigener Strecke nicht leicht für unsere Mannschaft. Zu Gast ist der KBV „Vörut“ Mamburg. Die Gäste sind nur zwei Punkte hinter dem aktuellen Tabellenführer und wollen sich in diesem Jahr die Meisterschaft sichern. Im letzten Jahr konnte Mamburg knapp mit einem Schoet in Holtgast gewinnen. An diesem Samstag soll das verhindert werden. Dazu benötigt man aber einen verdammt guten Tag. Es wird in dieser Begegnung sicherlich eng zugehen.

Unsere Frauen III trifft ebenfalls auf eigener Strecke auf Mamburg. Auch sie werden es nicht einfach haben zu punkten. Die Gäste sind Tabellenführer und ließen bisher nur gegen Negenmeerten dem Tabellenzweiten einen Punkt liegen. Doch der Heimvorteil könnte unseren Frauen zugute kommen. Vielleicht kann man den Tabellenführer überraschen und mit einer konstanten Leistung zumindest einen Punkt in Holtgast halten.

Kommentare sind geschlossen.