Westeraccum mit 23 Medaillen der große Gewinner

Es wurden nicht nur die ersten Plätze bejubelt 

Beeindruckende Einzelmeisterschaften sind zu Ende / C-Jugendlicher Nico de Vries aus Willmsfeld wirft die Holzkugel auf sagenhafte 1770 Meter

 Bericht aus dem Anzeiger für Harlingerland vom 31.05.2016 von Harald Coordes

Holtgast
Zu Ende gingen am Sonntag bei guten Wettkampfbedingungen die Boßeleinzelmeisterschaften des Kreisverbandes Esens mit der Holz- und Gummikugel. Der KBV „He kummt“ Holtgast zeigte sich als sehr guter Ausrichter der Meisterschaften. Auch das Team vom KV Esens mit Andreas Oelrichs und Crew hatte alles im Griff, so dass auch das Finale problemlos abgewickelt werden konnte. In der Medaillenliste konnten sich 21 Vereine eintragen. Zum vierten Mal in Folge konnte sich hierbei der KBV „Hier up an“ Westeraccum an die Spitze setzen. Mit insgesamt 23 Medaillen (9 Gold/6 Silber/8 Bronze) räumten sie dieses Jahr kräftig ab. Rang zwei belegte Mamburg (5/5/6). Auf Platz drei konnte sich wieder Neuschoo (5/3/3) platzieren. Holtgast als Gastgeber konnte sich auf Rang fünf setzen (4/4/1).

In der w.J.A-Holz erzielte Laura Coordes (Neuschoo) mit 1429 Metern wieder die Bestweite und konnte somit nicht von Platz eins gestürzt werden. In Gummi sicherte sich nach gutem Vorlauf Fenja Janssen von Holtgast Gold, da sie im Finale einen sicheren Wettkampf ablieferte. In der w.J. Holz ging Lena Oldewurtel aus Holtgast als fünfte ins Rennen und lieferte im Finale mit 1532 Metern eine Topleistung und warf sich damit zu Gold. In Gummi profitierte Merle Wiemken (Platz 3) vom Ausrutscher Leonie Janssen (Altharlingersiel). In der w. Jugend D Holz toppte sich Alea Emken (Mamburg/1233) noch mit 1359 Metern im Finale und ließ dadurch keine Goldzweifel aufkommen. Sie lag mit 811 Metern vor der Viertplatzierten. Aber auch Hannah Bohms (Utarp-Schweindorf) in Gummi war mit 2644 Gesamtmetern nicht zu toppen. Mit 659 Meter lag sie hier vor der Vierten. Zwei mal über 900 Meter (947/976) bescherte Cosmia Jahnke in der w. J. E-Holz die Goldmedaille. Dank einer guten Vorrunde (556) konnte Jule Patrzek (Esens-Moorweg) sich im Finale mit 427 Metern begnügen und holte in der w. F-Jugend Holz Gold.

Aus Rang vier (1483) machte Arne Wildemann (Mamburg/A-Jugend Holz) in Finale mit 1677 Metern noch sein Meisterstück vor den Holtgastern Jannek Schulz (3097) und Ole Doden (3090). Zwei mal an die 1800er Marke gekratzt setze sich der Mamburger Niklas Sukowski mit 3583 Metern in Gummi durch. Mit zwei Metern Vorsprung konnte sich Patrick Garrelts (Bensersiel/3027) gerade noch als Sieger in der m. Jugend B-Holz behaupten. Startete der Willmsfelder Nico de Vries in der m.J-C-Holz noch als Fünfter (1232), setzte er im Finale sich mit sagenhaften 1770 Metern noch die Goldkrone auf. Aber auch der Mamburger Malte Tjarks setzte hier in Gummi mit zwei Mal über 1600 Meter ein eindeutiges Zeichen. Der E-Jugendliche Jann Coordes aus Eversmeer machte aus dem sechsten Platz noch einen Goldsitz. Auch die Gebrüder Jonah und Hannes Müller von Westeraccum konnten sich in der F-Jugend von unten nach vorne boßeln und feierten einen Doppelerfolg.

In der Vorrunde noch Bestweite (1603) in Frauen I Holz reichte Gudrun Osterkamp aus Dunum im Finale eine durchschnittliche Leistung (1276) um knapp Platz eins vor Anke Andreesen (Holtgast/2873) und vor Titelverteidigerin Manuela Oelrichs (Mamburg/2652) zu verteidigen. In Gummi machte Kathrin Harms aus Dunum (Vorjahreszweite) einen großen Sprung nach vorne. Mit der Tagesbestweite von 1536 Metern kam sie zu Goldehren. Petra Janssen (Stedesdorf/2993) konnte hier noch knapp Bronze verteidigen. In Frauen II Holz lagen Helga Ballmann (Mamburg/Titelverteidigerin) und Anne Kau (Utgast/Vorjahreszweite) wieder auf die Plätze eins und zwei. Mit einem Kraftakt mit 1522 Finalmetern konnte sich Helma Sjuts aus Negenmeerten noch über die Bronzemedaille freuen. Traute Helmers (Neuschoo) meldete sich zurück und holte sich in Frauen III-Holz Gold ab. Nach verunglückten Anfangswürfen konnte sich Anne Barfknecht aus Westeraccum ihren dritten Platz noch verteidigen.

Den Titel holte sich der Vorjahreszweite Helge Kung von Utarp-Schweindorf (3554 Meter) in Männer I Holz. Platz sieben hatte Markus Ubben inne. Im Finale holte er dann mit einem satten Schlusswurf 1900 Meter!, was sonst keiner erreichte, und kam damit auf den Silberplatz vor Titelverteidiger Enno Evers (Utarp-Schweindorf). Ralf Krey (Stedesdorf/3647) war in Gummi wieder eine Nummer für sich und holte wie im Vorjahr Gold. Wie ein Uhrwerk funktionierte der Blomberger Harald Peters in beiden Durchgängen und sicherte sich in Männer II Holz Rank eins. In Gummi war es Hans Krey (Utarp-Schweindorf/3686) der sich verdient zu Gold boßelte. In Männer III Holz machte wieder der Accumer Hinrich Goldenstein seinen Namen alle Ehre und Vereinskollege Helmut Bents war in Gummi erfolgreich. Der Willmsfelder Willi Post sicherte sich mit konstanten Leistungen (1603/1641) in Männer IV-Holz wieder Platz zwei. Mit einem Meter Vorsprung gegenüber Tönjes Brüling aus Westeraccum konnte der Esenser in Männer  V Holz hier die Goldmedaille erringen.  In Gummi machte es auch ein Esenser. Gerd Janssen behielt hier die Oberhand vor Focke Tjarks (Mamburg) und der Utarper Johann Fleßner. Am kommenden Wochenende stehen nun die Landeseinzelmeisterschaften im Kreisverband Friedeburg an.

Kommentare sind geschlossen