Wichtiger Sieg auf eigener Strecke gegen Spekendorf

Nachdem urlaubsbedingt in der letzten Woche die Berichte ausfallen mussten, melden wir uns nun mit erfreulichen Nachrichten zurück! Unserer Männer I und Männer II gehen mit Siegen in die Winterpause! Gerade für unsere Männer I ein wichtiger Sieg.

Nachdem unsere Männer I Mannschaft gegen Middels am letzten Spieltag eine Heimschlappe einstecken musste, war man gegen Spekendorf mächtig unter Druck.
Die Gäste hatten seit drei Spieltagen nicht mehr gewinnen können, dabei sind sensationell in die Saison gestartet. Entsprechend standen auch sie unter Erfolgsdruck.
Unsere Männer wussten also, dass Spekendorf durchaus zu schlagen ist.
Die Holzgruppen starteten gut und gingen früh in Führung. So war es auch in den Gummigruppen. Auf der Wende hatte man sich schon einen kleinen Vorsprung erarbeiten können. Kurz nach der Wende konnte Spekendorf in allen Mannschaftsteilen kurzzeitig den Rückstand verkürzen. Doch im Schlussspurt zeigte unsere Männer I endlich mal wieder ihre Heimstärke. Die Holz I die zwischenzeitlich in Rückstand geraten war, verkürzte diesen auf noch lediglich 16 Meter. Die zweite Holzgruppe brachte bereits einen Vorsprung von drei Schoet und 116 Meter ins Ziel. Auch die Gummi I Gruppe konnte einen Vorsprung ins Ziel bringen. Hier war Spekendorf drauf und dran den Rückstand komplett zu egalisieren. Doch hier machten die Gäste zu viele Fehler. So konnten unsere Männer den Vorsprung wieder auf drei Schoet erhöhen. Die Gummi II wusste ebenfalls auf der Rücktour zu überzeugen. Spekendorf kämpfte zwar bis zum Schluss, doch auch hier gewannen unsere Männer, wenn auch knapp mit einem Schoet.
In der Endabrechnung steht ein deutlicher Sieg für unsere Männer I. Nun ist man sechster. Spekendorf ist auf den vierten Platz abgerutscht.

Auch unsere Männer II Mannschaft konnte sich am Sonntag über einen weiteren Saisonerfolg freuen. Wie bereits im letzten Jahr konnte man gegen KBV “UP Höcht” Roggenstede einen Heimsieg feiern. In der Holzgruppe konnte sich keine Mannschaft wirklich behaupten. Die Führung wechselte öfter die Seiten. Schon auf der Wende zeichnete sich eine enge Partie ab.
Anders war es in der Gummigruppe. Roggenstede machte zwar auch hier nur wenig Fehler, doch diese konnten unsere Werfer ausnutzen um einen kleinen Vorsprung zu erarbeiten. Die Gäste konnten den Rückstand dann auch nicht mehr aufholen, da unsere Gummiwerfer einen exzellenten Tag erwischten und sich keine groben Schnitzer erlaubten. Der Tabellenplatz hat sich für unsere Männer II nicht geändert. Doch der Rückstand wurde egalisiert. Nun stehen drei Mannschaften punktgleich im Mittelfeld der Tabelle.

Kommentare sind geschlossen